Landkreis Lüneburg

Windenergieplanung

2. Änderung des RROP 2003 - Vorranggebiete für Windenergienutzung

{FOTO Windenergieanlage Foto: LKLG}

Mit der 2. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) weist der Landkreis Lüneburg kreisweit Vorranggebiete für Windenergienutzung aus.

1. Öffentliche Auslegung
Der Landkreis Lüneburg hat im Frühjahr 2013 den Entwurf zur 2. Änderung RROP öffentlich ausgelegt. Eine Fülle von Stellungnahmen hatte daraufhin den Landkreis erreicht, die sorgfältig geprüft wurden. Daraufhin sind einige geplante Vorranggebiete entfallen, andere neu aufgenommen bzw. Abgrenzungen geändert worden. 

Ausschuss stimmt dem geänderten Entwurf zu
Die Stellungnahmen wurden Ende Oktober 2013 öffentlich erörtert und anschließend dem zuständigen Ausschuss für Erneuerbare Energien, Raumordnung und Klimafolgenanpassung am 15. Januar 2014 zur Beratung vorgelegt. Der Ausschuss hat diesem geänderten Entwurf zugestimmt.

2. eingeschränkte öffentliche Auslegung
Die Bürger und Bürgerinnen hatten Gelegenheit erhalten, sich bis zum 25. Mai 2014 in einer 2. Offenlegung zu dem geänderten Entwurf zu äußern. Allerdings nur zu den geänderten zeichnerischen und textlichen Festlegungen sowie für den Umweltbericht und die Begründung. Die beim Landkreis eingegangenen Stellungnahmen wurden daraufhin geprüft.

Ein Erörterungstermin zu dieser 2. Offenlegung hat am 17. Dezember 2014 in der Ritterakademie in Lüneburg stattgefunden.

3. eingeschränkte Beteiligung zur Teilfläche Oerzen
Zur verkürzten Teilfläche Oerzen hat im Zeitraum 26. Januar bis 08. Februar 2015 darüber hinaus eine eingeschränkte Beteiligung stattgefunden, in der die von der Verkleinerung der Teilfläche Betroffenen erneut zur Stellungnahme aufgefordert waren.

Ausschuss für Erneuerbare Energien, Raumordnung und Klimafolgenanpassung
Am 24. März 2015 hat der Ausschuss für Erneuerbare Energien, Raumordnung und Klimafolgenanpassung und am 18. Mai der Kreisausschuss abschließend über die 2. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms beraten und mit großer Mehrheit zugestimmt.

Satzungsbeschluss durch den Kreistag
Am 01. Juni 2015 hat der Kreistag des Landkreises Lüneburg die 2. Änderung des RROP 2003 in der Fassung von März 2015 als Satzung beschlossen.

Genehmigung
Die Genehmigungsunterlagen wurde am 09.07.2015 dem Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg als Obere Landesplanungsbehörde zur Genehmigung vorgelegt. Die Genehmigungsbehörde hat die 2. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2003 für den Landkreis Lüneburg - „Vorranggebiete für Windenergienutzung“ mit einer Maßgabe (Streichung der Höhenbegrenzung auf 200 m) genehmigt. Dies erfolgte durch Bescheid vom 15.10.2015 (AZ: 20303-55 ArL-LG 2.17). Dieser Maßgabe trat der Kreistag mit Beschluss vom 21.12.2015 bei.

Inkrafttreten
Mit der öffentlichen Bekanntmachung der Genehmigung und über Zeit, Ort und Dauer der öffentlichen Auslegung im Amtsblatt für den Landkreis Lüneburg am 18.02.2016 ist die 2. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2003 – „Vorranggebiete für Windenergienutzung“ rechtswirksam.

Die genehmigten Unterlagen liegen ab dem Tage des Inkrafttretens beim Landkreis Lüneburg zur Einsichtnahme öffentlich aus. Eine Einsicht ist während der Dienststunden von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (Tel.: 04131 – 261644) beim Landkreis Lüneburg, Stabsstelle Regional- und Bauleitplanung, Gebäude 3, Zimmer 206, Auf dem Michaeliskloster 8, 21335 Lüneburg, möglich.

Darüber hinaus ist die 2. Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2003 für den Landkreis Lüneburg als Lesefassung auch vollständig digital zur Ansicht und zum Download (s. rechte Spalte „Dokumente“) eingestellt.

Fragen zur Windenergieplanung

Hintergründe zu den Erfordernissen der Windenergienutzung im Landkreis Lüneburg als Beitrag zur regionalen Energiewende.