Landkreis Lüneburg

Eichenprozessionsspinner

Bekämpfungsmaßnahmen

{FOTO Vom Hubschrauber aus wurde das Mittel Dimilin zielgenau aufgetragen}

Um die Menschen im Landkreis Lüneburg vorbeugend vor den Gefahren des Eichenprozessionsspinners zu schützen, wurden im Mai 2013 erstmals weitreichende Bekämpfungsaktionen durchgeführt. 2014 bis 2016 wurde die Aktion wiederholt.

Da die Krankheitsmeldungen stark zurück gegangen sind, wird der Landkreis Lüneburg die Bekämpfung des EPS aus der Luft in diesem Jahr aussetzen

EPS-Bekämpfung vom Boden

Sprühgeräte sorgen für ein zielgenaues Aufbringen des Bekämpfungsmittels.

12 Fragen und Antworten

Gefahren und gesundheitliche Auswirkungen des Eichenprozessionsspinners.

Geoportal EPS


Verbreitungsgebiete des Eichenprozessionsspinners in den Gemeinden und Samtgemeinden.

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Gesundheitsamt Frau Dr. Dr. Wunderlich 04131 26-1500 04131 26-2500 E-Mail senden