Landkreis Lüneburg

Integration / Migration

Integration heißt Verantwortung

Die Integration von Zuwanderern ist die zentrale Herausforderung unserer Gesellschaft. Nur wenn Zuwanderern auch Chancen eingeräumt werden, wird die Integration gelingen. Deshalb ist es unser Ziel, allen Bürgerinnen und Bürgern eine gleiche Teilhabe zu ermöglichen und ein friedliches Miteinander zu garantieren. Um die Integration von Anfang an zu fördern und das Zusammenleben aller Menschen in der Region – egal welcher Herkunft - zu verbessern, bedarf es daher eines Gesamtkonzeptes: Bildung, dazu zählt auch Sprachförderung im Kindergarten, Förderung und Betreuung von Kindern, Freizeitangebote, Ausbildung und Teilhabe von jungen Menschen.

Neben zahlreichen Initiativen durch Verbände, Kirchen, aber auch durch Einzelne, kümmern sich die Hansestadt und der Landkreis Lüneburg mit dem gemeinsamen Integrationsbeirat intensiv um die Bedürfnisse ihrer ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Der Landkreis Lüneburg beteiligt sich am Programm des Landes Niedersachsen und hat seit 2013 eine Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe eingerichtet. Diese ist im Bildungs- und Integrationsbüro angesiedelt.

Handlungsfeld Migration und Teilhabe

  • Koordination, Organisation und Bündelung kommunaler Integrationsaufgaben
  • Entwicklung von Strukturen und Standards mit verschiedenen Trägern der Integrationsarbeit vor Ort
  • Koordination und Förderung des ehrenamtlichen Engagements
  • Förderung der interkulturellen Öffnung von Vereinen, Verbänden und anderen Organisationen
  • Fort- und Weiterbildungen zur interkulturellen Kompetenz
  • Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Bildungs- und Integrationsbüro Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe Karin Kuntze 04131 / 96985-24 E-Mail senden