Landkreis Lüneburg

Wappen

Das Wappen des Landkreises Lüneburg

 

Das gespaltene Schild mit dem Löwen und den drei Herzen stammt ursprünglich von dem Berliner Maler Gustav Adolf Carl Cloß.
Seit 1927 wird es verwendet, seinerzeit handelte es sich um das erste genehmigte Landkreiswappen der Provinz Hannover. So hat das Wappen keine echte Geschichte, sondern wurde künstlerisch für die Kreisverwaltung entworfen.

Die dargestellten Symbole haben aber eine klare Bedeutung. Der Löwe ist das Wappentier der Welfen, dem ältesten Fürstenhaus Europas. Er symbolisiert das welfische Stammland Lüneburg.
Die Herzen als sog. »gemeine Figur« sind eine Hommage an das dänische Königswappen, welches mit Herzen »bestreut« ist, infolge der Heirat Herzog Wilhelms von Lüneburg mit Helena von Dänemark im Sommer 1202 n. Chr. Unser Landkreiswappen symbolisiert also die Ehe dieses adeligen Paares. Die dänischen Herzen waren übrigens ursprünglich eigentlich keine Herzen, sondern Lindenblätter, nur wegen der ähnlichen Form sind im Laufe der Zeit aus den Blättern die Herzen geworden.

Herzog Wilhelm und Prinzessin Helena - beide gelten als Stammeltern aller späteren Welfen - wurden nach ihrem Tod im Benedektinerkloster St. Michaelis begraben, Wilhelm im Jahre 1213 und Helena 1233. Ein Teil des ehemaligen Benedektinerklosters ist das heutige Gebäudeensemble der Kreisverwaltung.

Quellen:
»Die Wappen des Landkreises Lüneburg«, Gerhard Körner und Hans Boy-Schmidt, Museumsverein für das Fürstentum Lüneburg, Lüneburg 1973; »Die Welfen«, Webseite von Heinrich Prinz von Hannover, http://www.welfen.de/, Hannover 2004; »International Civic Heraldry site«, Webseite von Ralf Hartemink, http://www.ngw.nl/, 1996 Renkum, Niederlande.

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Katrin Holzmann +49 4131 26-1274 + 49 4131 26-2274 E-Mail senden