Landkreis Lüneburg

Ordnungswidrigkeiten

Gesetzesverstöße werden geahndet

Ordnungswidrigkeiten sind Gesetzesverstöße, die mit einer Geldbuße geahndet werden

Die einzelnen Ordnungswidrigkeiten sind  in vielen Spezialgesetzen enthalten. Dazu gehören beispielsweise die Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehrsrecht (z. B. Falschparken).

Die Verwaltungsbehörde ermittelt, ob eine Ordnungswidrigkeit begangen wurde und entscheidet ob gegen den Betroffenen ein Bußgeldbescheid erlassen wird.

Bei geringfügigen Ordnungswidrigkeiten (unter 56 Euro) kann der Betroffene auch verwarnt werden. Es wird dann ein Verwarnungsgeld erhoben. Wird dieses von dem Betroffenen nicht akzeptiert,  ergeht  ein Bußgeldbescheid. Ein Bußgeldbescheid ist im Gegensatz zur Verwarnung mit zusätzlichen Kosten (Gebühr und Auslagen) verbunden.

Gegen Bußgeldbescheide kann innerhalb von zwei Wochen ab Zugang Einspruch eingelegt werden (Rechtsbehelf).

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Recht und Kommunales Herr Rolf Ostermann +49 4131 26-1201 +49 4131 26-1240 E-Mail senden