Ansprechpartner & mehr

Nutztiere und Tierhaltung

Reitsportanlagen im Landkreis Lüneburg

Beschränkung des Publikumsverkehrs

Grundsätzlich fallen auch Reitsportanlagen im Landkreis Lüneburg unter die Allgemeinverfügung des Landkreises Lüneburg zur Beschränkung der sozialen Kontakte im öffentlichen Bereich (…) vom 17.03.2020, die besagt:

 

Für den Publikumsverkehr werden geschlossen oder untersagt:

der Betrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen".

 

Gesperrt für den Publikumsverkehr sind die eigentlichen Sportanlagen, also Reithallen und Außenreitplätze. Die Pferde können aber problemlos im freien Feld bewegt werden, solange gemäß der Allgemeinverfügung „Kontaktbeschränkung“ vom 22.03.2020 nicht mehr als zwei Menschen eine Ansammlung bilden.

Aus Tierschutzgründen ist die Bewegung der Pferde auch unter dem Reiter nach wie vor sicherzustellen und gehört, wie die Fütterung und Pflege, zu den Pflichten eines jeden Tierhalters!

Ställe, Weiden und Paddocks an sich fallen nicht unter das Verbot. Das heißt: der Zugang der Eigentümer, Pferdehalter und -betreuer, des Stallpersonals, der Tierärzte und von Personen anderer tiertherapeutischer Berufe, der Hufschmiede usw. zu den Pferden ist erlaubt.

 

Tierschutz und tiergerechte Haltung

Tierschutz steht für individuellen Schutz eines jeden Tieres. Es geht dabei um die tiergerechte Haltung, den Schutz der Tiere beim Transport und bei der Schlachtung.

Private und gewerbliche Tierhalter sind verpflichtet, bestimmte Tierseuchen anzuzeigen. Anzeigepflichtig ist jedoch nicht nur der Ausbruch (also die Feststellung der Seuche durch einen Tierarzt), sondern bereits der bloße Verdacht auf einen Ausbruch.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten ‚Tierschutz‘ und ‚Tierseuchen‘.

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Fachdienstleiterin Frau Dr. Julia Pfeiffer +49 4131 26-1415 +49 4131 26-1633 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung Herr Gronholz +49 4131 26 - 1331 +49 4131 26 - 2331 E-Mail senden