Landkreis Lüneburg

Biosphärenreservat

Projekt Biotopverbund Elbtal Amt Neuhaus (BENe)

Der Landkreis Lüneburg hat am 16. August 2017 den Zuwendungsbescheid für das Projekt "Projekt Biotopverbund Elbtal Amt Neuhaus (BENe)" erhalten. Übergeordnetes Ziel ist die Förderung der biologischen Vielfalt im Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue im Bereich der Gemeinde Amt Neuhaus sowie dem rechtselbischen Teil der Stadt Bleckede. In erster Linie soll das Vorhaben dem anhaltenden Rückgang von Arten und Lebensraumtypen entgegenwirken. Besonderes Augenmerk liegt auf der Sicherung eines möglichst vielfältigen Bestandes an Blühpflanzen während der gesamten Vegetationsperiode und der Entwicklung eines Biotopverbundsystems. Grundlage hierfür ist der Aufbau eines Netzwerkes aus relevanten Schlüsselakteuren (u.a. Landwirtschaft, Kommunen).

Gefördert wird das Projekt zu 80 % über die Richtlinie Landschaftspflege und Gebiets-management aus Mitteln des Landes  Niedersachsen und der Europäischen Union. Eine genaue Beschreibung des Projektes können Sie dem nebenstehenden Projektantrag entnehmen. Folgende Partner haben eine Kooperationsvereinbarung für das Projekt unterschrieben:

  • Bauernverband Nordostniedersachsen e.V.,
  • Biosphärenreservatsverwaltung,
  • Gemeinde Amt Neuhaus, einschl. Archezentrum,
  • Stadt Bleckede,
  • Lokale Aktionsgruppe Leader Elbtalaue,
  • Imkerverein Neuhaus und Umgebung e.V.,
  • Förderverein der Archeregion Flusslandschaft Elbe e.V.,
  • Stork Foundation Preten,
  • Konau 11 - Natur e.V.,
  • NABU Kreigruppe Lüneburg.        

Hier finden Sie den Förderantrag:   

Biosphärenreservat "Niedersächsische Elbtalaue"

Teil des Unesco-Biosphärenreservats

Seit 2002 steht die einzigartige Stromlandschaft der Elbe unter Schutz. Der Niedersächsische Landtag hat einstimmig das Gesetz über das Biosphärenreservat "Niedersächsische Elbtalaue" verabschiedet (NEIbtBRG).

Förderprogramme

Förderprogramme des Landkreises im Biosphärenreservat

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 61 Umwelt Frau Elke Benecke Untere Naturschutzbehörde +49 4131 26 - 1362 +49 4131 26 - 2362 E-Mail senden