Ansprechpartner & mehr

Biotopverbund Elbtal

BENe-Projekt zur Förderung der biologischen Vielfalt

Der Landkreis Lüneburg hat am 16. August 2017 den Zuwendungsbescheid für das Projekt "Biotopverbund Elbtal Amt Neuhaus (BENe)" erhalten. Übergeordnetes Ziel ist die Förderung der biologischen Vielfalt im Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue im Bereich der Gemeinde Amt Neuhaus sowie dem rechtselbischen Teil der Stadt Bleckede.

Bestand an Blühpflanzen bewahren
In erster Linie soll das Vorhaben dem anhaltenden Rückgang von Arten und Lebensraumtypen entgegenwirken. Besonderes Augenmerk liegt auf der Sicherung eines möglichst vielfältigen Bestandes an Blühpflanzen während der gesamten Vegetationsperiode und der Entwicklung eines Biotopverbundsystems. Grundlage hierfür ist der Aufbau eines Netzwerkes aus relevanten Schlüsselakteuren (u.a. Landwirtschaft, Kommunen).

Förderung durch das Land Niedersachsen und die Europäische Union
Gefördert wird das Projekt zu 80 % über die Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement aus Mitteln des Landes Niedersachsen und der Europäischen Union. Eine genaue Beschreibung des Projektes können Sie dem nebenstehenden Projektantrag entnehmen. Folgende Partner haben eine Kooperationsvereinbarung für das Projekt unterschrieben:

  • Bauernverband Nordostniedersachsen e.V.,
  • Biosphärenreservatsverwaltung,
  • Gemeinde Amt Neuhaus, einschl. Archezentrum,
  • Stadt Bleckede,
  • Lokale Aktionsgruppe Leader Elbtalaue,
  • Imkerverein Neuhaus und Umgebung e.V.,
  • Förderverein der Archeregion Flusslandschaft Elbe e.V.,
  • Stork Foundation Preten,
  • Konau 11 - Natur e.V.,
  • NABU Kreisgruppe Lüneburg.        

Hier finden Sie den Förderantrag: 

Ökologische Aufwertung von Buswartehäuschen im Amt Neuhaus

Im Rahmen des BENe-Projektes und mit finanzieller Unterstützung durch die LEADER-Region Elbtalaue werden im Herbst 2020 sechs Buswartehäuschen im Amt Neuhaus saniert und ökologisch aufgewertet. Zwei Häuschen erhalten ein Gründach, vier weitere werden mit Strangfalzziegeln als Lebensraum für Wildbienen neu eingedeckt. Die Dachböden werden für Fledermäuse zugänglich gemacht. Mit den Menschen vor Ort werden die Häuschen gestrichen und mit heimischen Pflanzen bepflanzt.

Pflegekonzept für Wirtschaftswege der Stadt Bleckede

Im Rahmen des BENe-Projektes entsteht derzeit ein Pflegekonzept für die Wirtschaftswege im rechtselbischen Teil der Stadt Bleckede. Ziel ist die Pflege der Wegraine so umzustellen, dass wieder mehr Blütenpflanzen in der Landschaft vorhanden sind. Das hilft allen blütenbesuchenden Insekten wie Wildbienen, Hummeln, Schwebfliegen und Schmetterlingen.

Mehr Blumen an der Kreisstraße 61

Für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten sind Blumen eine Nahrungsgrundlage. Deswegen wurde Anfang April 2019 die Kreisstraße 61 vom Fähranleger Darchau Richtung Neuhaus durch eine Blühmischung aus heimischen und standortgerechten Wildpflanzen aufgewertet.

Naturgartennetzwerk im Rahmen des BENe-Projektes gegründet

Bauerngarten der Storkenkate in Preten (Amt Neuhaus)
Im Rahmen des Projektes "Biotopverbund Elbtal Amt Neuhaus (BENe)" hat sich ein "Netzwerk naturnaher, blütenreicher Gärten" gegründet. Das Netzwerk ist ein lockerer Zusammenschluss von Gartenbesitzern, die der Wunsch eint mehr für Insekten im eigenen Garten zu tun.