Ansprechpartner & mehr

Naturschutz

Geplantes Naturschutzgebiet „Hohes Holz mit Möhren und Gewässern“

Aufnahme des geplanten Naturschutzgebietes Hohes Holz mit Möhren und Gewässern. Foto: LKLGDer Landkreis Lüneburg ist nach dem Gesetz zuständig, das FFH-Gebiet Nr. 212 „Gewässersystem der Luhe und der unteren Neetze“ im Bereich des Landkreises Lüneburg im Rahmen der Sicherung der Natura-2000-Gebiete durch Naturschutz-Verordnung zu sichern. Der Landkreis Lüneburg erarbeitet hierfür z. Zt. „federführend“ in Abstimmung mit dem Landkreis Harburg und dem Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) eine Naturschutzgebiets-Verordnung mit Bereichen im Landkreis Lüneburg und mit geringen Bereichen im Landkreis Harburg. Gleichzeitig soll die Alt-NSG-Verordnung „Hohes Holz“ aufgehoben werden.

Lesen Sie hier den Verordnungstext und die dazugehörige Begründung:

 

 

 

 

 

Die dazu erlassenen Gebietskarten (Übersichtskarte, 14 Detailkarten) bitte hier direkt anklicken oder über beigefügten Link im Geoportal anschauen.

 

 

Übersichtskarte:

 

 

 

Detailkarten:

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffentliche Auslegung

Die öffentliche Auslegung des Verordnungstextes, der Begründung und der entsprechenden Gebietskarten findet vom 13.01.2020 bis zum 28.02.2020 bei den Samtgemeinden Bardowick, Salzhausen und Hanstedt sowie bei der Stadt Winsen (Luhe), den  Landkreisen Harburg und beim Landkreis Lüneburg, Horst-Nickel-Str. 4, 21337 Lüneburg, statt.

 

Schriftliche Stellungnahmen

Während der Auslegungsfrist können Bürgerinnen und Bürger zu dem geplanten Schutzvorhaben schriftlich Stellung nehmen. Die Stellungnahme kann sowohl bei den Samtgemeinden Bardowick, Salzhausen, Hanstedt als auch bei der Stadt Winsen (Luhe) abgegeben werden.
Auch die Landkreise Harburg, Schlossplatz 6, 21423 Winsen (Luhe) und Lüneburg, Fachdienst Umwelt, Auf dem Michaeliskloster 4, 21335 Lüneburg, nehmen Stellungnahmen entgegen, E-Mail: hohesholz@landkreis-lueneburg.de

 

Informationsveranstaltungen

Der Landkreis Lüneburg lädt zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Donnerstag, dem 16. Januar 2020 um 19:00 Uhr in die Galerie „Kultur am Markt“, Große Straße 2 a, 21357 Bardowick, ein.

Zu dieser Veranstaltung finden Sie hier eine Präsentation