Landkreis Lüneburg

Vaterschaftsanerkennung

Vaterschaftsanerkennung

Vater eines Kindes ist rechtlich gesehen der Mann,

  • der zum Zeitpunkt der Geburt mit dessen Mutter verheiratet ist,
  • oder, wenn die Mutter nicht verheiratet ist, der Mann
    • der die Vaterschaft anerkannt hat oder
    • dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt ist.

Für die Anerkennung der Vaterschaft ist eine bestimmte Form (öffentlich beurkundet) vorgeschrieben. Die Vaterschaft kann schon vor der Geburt anerkannt werden. Die Mutter muss der Vaterschaftsanerkennung zustimmen. Auch für die Zustimmung ist die öffentlich beurkundete Form vorgeschrieben.

Liegen die Urkunden über die Anerkennung der Vaterschaft und die Zustimmung zur Anerkennung schon vor der Beurkundung der Geburt durch das Standesamt vor, wird der Vater wie bei verheirateten Eltern von Anfang an mit im Geburtenbuch eingetragen. Bei einer späteren Anerkennung wird das Geburtenbuch nachträglich ergänzt.

 

Sorgeerklärung (Sorgerechtserklärung) /
Sind Eltern bei der Geburt eines Kindes nicht miteinander verheiratet, steht ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zu, wenn sie erklären, dass sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen (Sorgeerklärung). Dies muss öffentlich beurkundet werden. Die Sorgeerklärung kann auch schon vor der Geburt des Kindes abgegeben werden.

Unsere Sprechzeiten:
Montag, Mittwoch und Freitag 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Darüber hinaus nach Vereinbarung von Montag bis Freitag bis 19:00 Uhr
 

Weitere interessante Themen im Bereich

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 54 Jugend und Familie Frau Alina Schmidt 04131 26 - 1250 04131 26 - 2250 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 54 Jugend und Familie Frau Heike Seegers 04131 26 - 1432 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 54 Jugend und Familie Herr Fred Ehresmann 04131 26 - 1531 04131 26 - 2531 E-Mail senden