Ansprechpartner & mehr

Wegweiser für Flüchtlinge-Deutsch

Ausbildung

In Deutschland werden gut ausgebildete Fachkräfte gesucht. Eine gute Ausgangsbasis für Ihren erfolgreichen Einstieg in den Beruf können Sie durch eine betriebliche Ausbildung schaffen. Eine betriebliche Ausbildung ist in Deutschland und international sehr hoch anerkannt und führt zu einer guten Ausgangsbasis für ein erfolgreiches Berufsleben. Anders als während eines Studiums werden Sie vom Unternehmen, das Sie ausbildet, schon während der Lehrzeit bezahlt. Wenn Sie eine Ausbildung machen möchten, können Sie sich vorab auf der Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer (IHK) oder der Handwerkskammer im Internet informieren. Auch das Berufsinformationszentrum (BiZ) in der Hansestadt Lüneburg können Sie dafür nutzen. Ausbildungen beginnen immer im August. Die meisten Ausbildungen dauern zwischen zwei und dreieinhalb Jahren.

Viele Betriebe in Stadt und Landkreis Lüneburg bilden junge Fachkräfte in einer dualen Ausbildung aus, das bedeutet, Sie besuchen an einigen Tagen in der Woche eine Berufsschule und arbeiten an den anderen Tagen bereits im Betrieb mit. So lernen Sie von Anfang an alles für Ihren Beruf – sowohl in der Theorie als auch in der Praxis. Eine duale Ausbildung ist auch ein guter Weg, um sich anschließend mit einem Studium weiter zu qualifizieren. Fachkräfte, die zuerst eine Ausbildung und anschließend ein Studium absolviert haben, sind sogar ganz besonders gefragt bei den Arbeitgebern, weil sie bereits viel Erfahrung im Betrieb sammeln konnten und nicht nur über theoretisches Wissen verfügen. Es gibt in Deutschland rund 350 verschiedene Berufe. In manchen Branchen werden dringend Fachkräfte benötigt. Das ist regional sehr unterschiedlich.

Die Berufsberatung in der Agentur für Arbeit hilft Ihnen dabei, den für Sie richtigen Beruf mit den günstigsten Perspektiven für diese Region auszuwählen. Viele Unternehmen bieten Praktikumsplätze oder die Möglichkeit zur Hospitation an. Das ist eine gute Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen und mehr über den Beruf in der Alltagspraxis zu erfahren.

Als Ausländer müssen Sie sich die Genehmigung für ein Praktikum oder Ausbildung in der Ausländerbehörde einholen.

Unter folgenden Links finden Sie weitere Informationen rund um das Thema Ausbildung: http://lklg.eu/ausbildung

Handwerkskammer Lüneburg: http://lklg.eu/lehrstellenboersehandwerkskammer

Industrie und Handelskammer Lüneburg: http://lklg.eu/lehrstellenboerseihk

Landwirtschaftskammer Niedersachsen: http://lklg.eu/landwirtschaftskammer