Ansprechpartner & mehr

Wegweiser für Flüchtlinge-Deutsch

Ausländerbehörde

Jeder Zugewanderte muss sich, unabhängig von seinem Status oder dem Grund für seinen Aufenthalt, in der Ausländerbehörde melden. Das gilt für alle Ausländer, die in Deutschland leben. Ihr Berater vereinbart für Sie und Ihre mitgereisten Familienangehörigen einen Termin. Wenn es nötig und möglich ist, klärt der Berater, ob Sie von einem Ehrenamtlichen begleitet werden und wer für Sie übersetzen kann. Sofern eine Begleitung nicht möglich ist, werden Sie diesen Termin allein wahrnehmen müssen.

Wenn Sie noch keinen Ausweis mit einer Aufenthaltsgestattung haben, müssen Sie zwei digitale biometrische Passfotos von sich und, wenn Sie mit Ihrer Familie angekommen sind, auch von allen Ihren Familienmitgliedern machen lassen, bevor Sie zum Termin erscheinen. Das gilt auch für kleine Kinder und Babies. Diese Fotos werden in der Ausländerbehörde für Ihren Ausweis benötigt. Sollten Sie in Ihrer neuen Heimatgemeinde kein Foto machen lassen können, dann können Sie die Fotos in einem der Fotoautomaten in Lüneburg selbst anfertigen. Die Fotoautomaten finden Sie beispielsweise am Hinterausgang des Kaufhauses Karstadt in der Nähe des Rathausplatzes (Markt) oder im Bahnhof links vom Haupteingang.

Ausländerbehörden sind für sämtliche Entscheidungen nach dem Aufenthaltsgesetz zuständig.

Für die Anmeldung bei der Ausländerbehörde benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • BüMA oder Aufenthaltsgestattung im Original
  • 2 aktuelle biometrische Lichtbilder, falls noch keine Aufenthaltsgestattung ausgestellt wurde
  • Identitätsnachweise (Reisepässe, Personalausweise und sonstige Dokumente zum Nachweis über Geburt oder Eheschließung), bei Familien die Dokumente aller Familienmitglieder
  • Zur Vermeidung von Scheinanmeldungen müssen alle minderjährigen Kinder bei der Anmeldung in der Gemeindeverwaltung / Rathaus anwesend sein. Das Gleiche gilt auch für den Termin in der Ausländerbehörde.

Auch wenn Sie ein Praktikum, ein Studium, eine Ausbildung oder eine Arbeit aufnehmen möchten, müssen Sie vorher zur Ausländerbehörde gehen, um eine Genehmigung zu erhalten. Sprechen Sie in diesem Fall aber zuerst mit Ihrem Berater. Dieser wird ihnen erklären, an welche Institutionen Sie sich wenden können. In jedem Fall muss in der Ausländerbehörde vorab geklärt werden, ob Sie eine Erlaubnis erhalten, eine Arbeit, eine Ausbildung oder ein Praktikum aufzunehmen.

Ausländerbehörde für die Hansestadt und den Landkreis Lüneburg

Bardowicker Straße 23

21335 Lüneburg

 

Der Besuch der  Ausländerbehörde ist  nur mit Termin möglich.
Telefonisch können Sie unter 04131/ 309-3252 einen Termin vereinbaren zu folgenden Zeiten:

Dienstag: 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Mittwoch: 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Oder schicken Sie eine Terminanfrage an: termin-abh@stadt.lueneburg.de