Ansprechpartner & mehr

Wegweiser für Flüchtlinge-Deutsch

Lüneburger Wegweiser für Zugewanderte

Dieser Wegweiser für Zugewanderte soll Ihnen das Einleben an Ihrem neuen Wohnort im Landkreis oder in der Hansestadt Lüneburg erleichtern. Er bietet Ihnen Orientierung und hilft Ihnen, sich in den ersten Monaten im Alltag und bei Behörden besser zurechtzufinden.

Wie überall in Deutschland gelten auch hier im Landkreis Lüneburg wichtige Grundwerte, die ein friedliches und respektvolles  Miteinander der Bürgerinnen und Bürger – gleich welcher Herkunft – garantieren. Hier finden Sie die fünf wichtigsten dieser Grundwerte:

  • Ob Alte oder Junge, Männer oder Frauen, Arme oder Reiche – vor dem Gesetz sind alle gleich. Deshalb gibt es in Deutschland viele  Gesetze und Regeln, die für alle gleichermaßen gelten und eingehalten werden.
  • Frauen und Männer haben die gleichen Rechte und sollen die gleichen Chancen zur gesellschaftlichen Teilhabe erhalten. Das gilt auch für Mädchen und Jungen, solange sie noch Kinder oder Jugendliche sind.  Das bedeutet, dass es verboten  ist und geahndet wird, Menschen wegen ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung zu diskriminieren, schlechter zu stellen oder gar auszuschließen.
  • Verbindlichkeit, Zuverlässigkeit, Ordnung und Pünktlichkeit im privaten Umfeld, aber  auch gegenüber den Mitarbeitern der Verwaltungen, bei Beratungsstellen, in der Schule oder am Arbeitsplatz sind sehr wichtig, um Konflikte zu vermeiden. In der Praxis heißt das, dass man Absprachen und Regeln einhält und  frühzeitig bekanntgibt, wenn man z.B. einen Termin nicht einhalten kann.
  • In Deutschland herrschen Demokratie und Meinungsfreiheit - und Mehrheitsentscheidungen werden respektiert.  Auch wenn Ansichten auseinandergehen, besteht die Verpflichtung, Andersdenkenden mit Respekt zu begegnen. Es ist verboten und strafbar, ihnen durch Drohungen oder Gewalt die eigene Meinung  aufzuzwingen.
  • Das gilt insbesondere für die Freiheit eines jeden Menschen, nach seiner Religion zu leben. Allerdings  gilt auch, dass die  Religionsfreiheit kein Freibrief dafür ist, Andersgläubigen die Werte und den Glauben aufzuzwingen, die man  für sich selbst für richtig hält. Hierfür ist von allen Menschen, ob Christen, Muslime, Yesiden, Juden, die bei uns zusammen leben, sehr viel Toleranz, Respekt und Akzeptanz gefragt.

Diese Grundwerte zu akzeptieren und zu respektieren ist die Grundvoraussetzung dafür, dass Sie schnell in der deutschen Gesellschaft Fuß fassen und sich im Landkreis Lüneburg sicher und wohl fühlen können. Beratungsstellen, Institutionen und Verwaltungen, aber auch der Umgang in der Nachbarschaft sind darauf ausgerichtet, dass jeder Mensch diese Grundsätze berücksichtigt.

Auf diesen Internetseiten finden Sie den Wegweiser für Zugewänderte in folgenden Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Persisch, Türkisch, Kurdisch, Russisch. Warnhinweise zu wichtigen Themen sind in mehreren Sprachen sind auch als Audiodatei abrufbar: www.landkreis-lueneburg.de/warnhinweis

Auch auf der Internetseite der Hansestadt Lüneburg können Sie sich zum Thema Asyl und Flüchtlinge informieren: www.hansestadtlueneburg.de/asyl