Ansprechpartner & mehr

Gesundheitsamt

Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz

Das Gesundheitsamt des Landkreises Lüneburg bietet ab Dienstag (12. Mai 2020) für Tätige im Gastronomie- und Lebensmittelbereich wieder Belehrungen nach dem Infektionsschutzgesetz an. Aufgrund der Corona-Pandemie waren die Termine einige Wochen ausgesetzt, nun gelten neue Regeln: Um die Abstände einhalten zu können, können maximal zwölf Personen an einer Belehrung teilnehmen. Daher müssen sich Interessierte vorab telefonisch unter der Nummer 04131 26-1470 anmelden.

Bestimmte ansteckende Krankheitserreger können über Lebensmittel auf andere Menschen übertragen werden. Wenn Sie im Bereich der Lebensmittelzubereitung, des Lebensmittelverkaufs oder in der Gastronomie tätig werden wollen, benötigen Sie eine Bescheinigung des Gesundheitsamtes.

In der Belehrung werden Sie über den hygienischen Umgang mit Lebensmitteln informiert. Dabei geht es auch darum, was zu tun ist, wenn zum Beispiel eine Wunde an der Hand vorhanden ist etc. Das ausgestellte Zeugnis ist unbegrenzt gültig, wenn innerhalb von drei Monaten nach der Belehrung eine Tätigkeit im Lebensmittelbereich aufgenommen wird. Es muss jedoch alle zwei Jahre eine Nachbelehrung durch den Arbeitgeber erfolgen.

Zweitschriften (sollte ein Original verloren gegangen sein) können im Gesundheitsamt gegen eine Gebühr von 5,- € ausgestellt werden.

Belehrungszeiten: 
Die Termine bleiben wie bisher am Dienstag, Donnerstag und Freitag. Für die Belehrungen dienstags und freitags müssen die Personen sich in der Zeit von 8:00 bis 8:15 Uhr einfinden und in Zimmer 4 im Erdgeschoss melden. Dort werden notwendige Formalien und die Bezahlung erledigt, spätestens um 8:30 Uhr beginnt die Belehrung. Donnerstags müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 14:00 und 14:15 Uhr im Gesundheitsamt sein, die Belehrung beginnt spätestens um 14:30 Uhr. Die Veranstaltung selbst dauert etwa eine Stunde. Bei Bedarf wird jeweils im Anschluss an den ersten Belehrungstermin eine zweite Belehrung stattfinden.

Ein Ausweis (Personalausweis, Reisepass) ist mitzubringen, Minderjährige benötigen eine Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten. Die Gebühr beträgt 26,00 Euro. Für Schülerpraktikanten ist die Belehrung bei Vorlage einer Schulbescheinigung - Erklärung nach § 43 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) - kostenlos. Die Erklärung finden Sie rechts unter "Dokumente"

Wichtig: Voraussetzung für die Teilnahme an der Belehrung sind ausreichende Deutschkenntnisse. Bitte bringen Sie einen Dolmetscher mit, wenn Sie selbst nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen! Wenn Sie nicht verstehen, was in der Belehrung vermittelt wird, kann nicht bescheinigt werden, dass Sie an einer Belehrung teilgenommen haben.

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 53 Gesundheit Anette Ziegler +494131 26 - 1484 +494131 26 - 2484 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 53 Gesundheit Angela Mertins-Maack +494131 26 - 1471 +494131 26 - 2471 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 53 Gesundheit Marion Prehm +494131 26 - 1470 +494131 26 - 2470 E-Mail senden