Ansprechpartner & mehr

Gleichstellungsbeauftragte

Gleichberechtigung von Frau und Mann

Gleichstellungsbeauftragte für Hansestadt und Landkreis Lüneburg: Maret Bening. Foto: LKLGFrauen und Männer sind per Gesetz gleichberechtigt. Die Realität sieht jedoch häufig anders aus. Im täglichen Leben sind Mann und Frau noch immer nicht gleichgestellt. Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten ist es, Benachteiligungen aufzuzeigen und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprechpartnerin für alle Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt und des Landkreises Lüneburg und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt- und Kreisverwaltung.

Wenn Sie Fragen zum Thema Gleichberechtigung haben, z. B.:

  • sich am Arbeitsplatz, im öffentlichen Leben oder in Ihrer Lebenssituation benachteiligt fühlen
  • Hilfestellung und Unterstützung benötigen
  • Informationen über Veranstaltungen, Fort- und Weiterbildung – speziell für Frauen – suchen
  • Kontakte zu Frauengruppen, -organisationen und Netzwerken wünschen
  • Anregungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen habe

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Rufen Sie mich an. Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.

Lüneburger Herbst der UN-Frauenrechtskonvention

'Gleichstellung sichtbar machen' - verschiedene Veranstaltungen zu den Schwerpunktthemen politische Partizipation, häusliche Gewalt sowie Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf.

Wo es noch viel zu tun gibt

Noch immer ist die Gleichberechtigung in vielen Lebensbereichen nicht ganz umgesetzt worden.

Hannoversche Erklärung

Starke Zeichen für Gleichberechtigung: Der Landkreis Lüneburg und über 180 Kommunen, Verbände und Landesministerien unterstützen die gemeinsame Erklärung für Gleichstellung.