Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv Landkreis Lüneburg

Arena Lüneburger Land: Projektleitung informiert Hochbauausschuss (29.08.2019)

(lk/mo) Zwei Tage vor der Sondersitzung des Kreistages hat die Kreisverwaltung gestern (Mittwoch, 28. August 2019) noch einmal wichtige Informationen zur Arena Lüneburger Land zusammengetragen. Im Hochbauausschuss äußerte sich die Reese Baumanagement GmbH als Projektsteuerer unter anderem zu einem realisierbaren Kostenrahmen: Demnach kann die Sport- und Veranstaltungshalle zu einem Gesamtpreis von 23 Millionen Euro gebaut werden – sofern sich die Politik am Freitag für einen Weiterbau entscheidet. Gleiches gilt für den Zeitrahmen: Gibt der Kreistag grünes Licht, könnten die Arbeiten im Oktober fortgesetzt werden. Eine Fertigstellung wäre bis Anfang 2021 möglich.

Auch zur Tragwerksplanung gab es im Hochbauausschuss detaillierte Informationen. Erneute Prüfungen haben nun ergeben, dass bezüglich der Statik einem Weiterbau nichts im Wege steht. Der Hintergrund: Seit Projektbeginn hatten sich die Nutzungsanforderungen mehrfach geändert, so dass Statik-Berechnungen angepasst und erneut vom Prüfstatiker freigegeben werden mussten.

Wie es mit der Arena Lüneburger Land weitergehen soll, darüber entscheidet am Freitag (30. August 2019) der Kreistag. Zur Diskussion stehen drei Szenarien – von der Fortsetzung des Baus über eine Kostenbeschränkung bis hin zum Projekt-Exit. Die öffentliche Sitzung beginnt um 15 Uhr in der Lüneburger Ritterakademie, Am Graalwall 12.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Katrin Holzmann Pressesprecherin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4131 26 - 1274 +49 4131 26 - 2274 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Urte Modlich Pressesprecherin +49 4131 26 - 1280 +49 4131 26 - 2280 E-Mail senden