Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv Landkreis Lüneburg

Chance für Kommunen: Wirtschaftsausschuss entscheidet über 350.000 Euro Förderungen (21.06.2019)

(lk/iw) Sanierung, Ausbau oder Modernisierung: Der Landkreis Lüneburg unterstützt viele wichtige Projekte in den Kommunen, die ohne Fördergelder nicht möglich wären. In seiner Sitzung am Dienstag (18. Juni 2019) stimmte der Ausschuss für Wirtschaft, Touristik, Verkehrsplanung und ÖPNV nun über die Verteilung der Mittel aus dem Kommunalen Strukturentwicklungsfonds für das laufende Haushaltsjahr ab. Sieben Vorhaben der Gemeinden will der Landkreis – vorbehaltlich dem endgültigen Beschluss des Kreisausschusses Anfang Juli 2019 – in diesem Jahr mit insgesamt 350.000 Euro unterstützen.

Den höchsten Zuschuss in Höhe von 115.000 Euro soll die Gemeinde Amt Neuhaus für ein Projekt im Haus des Gastes bekommen: Das zweite Obergeschoss der Einrichtung wird ausgebaut. Weitere 100.000 Euro fließen nach Bleckede für die Umgestaltung einiger Verkehrsflächen in der historischen Innenstadt. Für die Gemeinde Wendisch Evern in der Samtgemeinde Ostheide plant der Landkreis 50.000 Euro ein. Mit den Mitteln will der Ort zwei Rundbögenbrücken über die Bahnstrecke Lüneburg-Dannenberg in Stand bringen. Eine erste Rate in gleicher Höhe wurde bereits im vergangenen Jahr ausgezahlt.

Adendorf kann mit 45.000 Euro für eine Ersatz-Eismaschine für sein Walter-Maack-Eisstadion rechnen. Um das Dach und die Außenfassade zu modernisieren, erhält das Schützenhaus Scharnebeck außerdem 40.000 Euro. Die Räume des Schützenvereins sind wegen ihrer Größe für Veranstaltungen auch über die Ortsgrenzen hinaus beliebt.

Aus einem weiteren Fördertopf – dem sogenannten Investiven Strukturentwicklungsfonds – erhält die Gemeinde Amt Neuhaus zusätzlich knapp 105.000 Euro: Die Mittel fließen zum einen in einen neuen Wohnmobilstellplatz am Fähranleger Darchau, zum anderen in touristische Infrastrukturprojekte. Die Veranstalter des jährlich stattfindenden Heideblütenfestes in Amelinghausen können sich über 3.000 Euro für die Ausrichtung des nächsten Festes freuen.

Um den Ortskern aufzuwerten, erhält die Gemeinde Rullstorf 10.000 Euro. Das Geld soll in einen generationsübergreifenden Begegnungsraum fließen. Die Mittel für dieses Projekt stammen aus dem LEADER-Programm der Europäischen Union. Es fördert Initiativen zur Stärkung der Regionalentwicklung des ländlichen Raumes. Landkreis Lüneburg ist darin mit drei Regionen vertreten.

Weitere Informationen zu den Ausschüssen und die Beschlüsse zu allen genannten Förderungen finden Sie auch unter www.landkreis-lueneburg.de/kreistag.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Kommentar zum Artikel erstellen

Titel:
Name*:
E-Mail*:
(bleibt unveröffentlicht)
Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein*: max. 1500 Zeichen, überzählige werden abgeschnitten
Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung*:

Kommentar senden



Bitte akzeptieren Sie erst die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung.

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Katrin Holzmann Pressesprecherin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4131 26 - 1274 +49 4131 26 - 2274 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Urte Modlich Pressesprecherin +49 4131 26 - 1280 +49 4131 26 - 2280 E-Mail senden