Ansprechpartner & mehr

Pressearchiv Landkreis Lüneburg

Kreistag sichert 15 Ausbildungsplätze für 2020 (03.07.2019)

Rechtliche Themen haben es ihr besonders angetan: Am 1. August 2019, wenn die neuen Auszubildenden beim Landkreis Lüneburg starten, schließt Marie Luisa Lange ihr erstes Ausbildungsjahr bereits ab. Foto: LKLG (lk/iw) Jedes Jahr am 1. August beginnen beim Landkreis Lüneburg die neuen Studierenden und Auszubildenden ihr Berufsleben. Marie Luisa Lange kann mit diesem Tag auf bereits ein Jahr Ausbildung zurückblicken. Geradlinig war ihr Weg in die Lüneburger Kreisverwaltung nicht: „Ich habe erst ein Studium der Sozialwissenschaften abgeschlossen. Da wurde mir klar, dass mich rechtliche Zusammenhänge sehr interessieren“, erzählt die Ebstorferin.  Verwaltungsluft hatte sie zuvor bereits als studentische Aushilfe und während eines Schülerpraktikums geschnuppert. Es folgte eine Bewerbung für ein dreijähriges Duales Studium beim Landkreis Lüneburg – mit Erfolg.

Die Entscheidung für das Studium „Allgemeine Verwaltung“ mit rechtlichem Schwerpunkt sei genau die richtige gewesen. Denn: „In der Verwaltung ist es wesentlich, mit Gesetzen und Rechtsvorschriften umgehen zu können“, so die 23-Jährige. Besonders gefällt ihr dabei, wie selbständig sie an Themen arbeiten kann. Aber auch der Wechsel zwischen Theorie und Praxis hat es ihr angetan: „Das Wissen verknüpft sich, so habe ich in den Praxisphasen immer wieder Aha-Effekte.“

Auch für das kommende Jahr ist der Weg für interessierte Nachwuchskräfte, die ein Duales Studium oder eine Ausbildung in der Kreisverwaltung absolvieren möchten, bereits geebnet: In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause entschied der Kreistag (Montag, 1. Juli 2019) über insgesamt 15 Ausbildungsplätze beim Landkreis Lüneburg.

Demnach werden sechs Anwärterinnen bzw. Anwärter gesucht, die eine Beamtenlaufbahn anstreben. Weitere sechs junge Erwachsene sollen ab August 2020 zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet werden. Zwei Studierenden wird beim Landkreis erneut ein Duales Studium in Sozialer Arbeit möglich sein. Wieder eingerichtet werden soll ein Ausbildungsplatz für den dualen Studiengang Wirtschaftsinformatik.

Im August geht es für Kreisinspektor-Anwärterin Marie Luisa Lange für den nächsten Theorieblock zurück an die Kommunale Hochschule für Verwaltung in Hannover. Sie freut sich auf das, was vor ihr liegt. Gute Aussichten hat sie damit allemal: Nach ihrer Studienzeit als „Beamtin auf Widerruf“ erhält sie den akademischen Grad „Bachelor of Arts“ und wird als Beamtin in der Laufbahngruppe 2 eingeordnet.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten beim Landkreis Lüneburg gibt es unter www.landkreis-lueneburg.de/ausbildung. Bei Fragen gibt Andre Theile vom Personalservice unter Telefon 04131 26-1673 oder per E-Mail an ausbildung@landkreis-luenburg.de gerne Auskunft.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Katrin Holzmann Pressesprecherin, Fachdienstleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4131 26 - 1274 +49 4131 26 - 2274 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Urte Modlich Pressesprecherin +49 4131 26 - 1280 +49 4131 26 - 2280 E-Mail senden