Landkreis Lüneburg

Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Ausbau der Kreisstraße 16 zwischen Reinstorf-Holzen-Neetze beendet

Freuen sich über die fertigen Bauabschnitte: Wilhelm Kastens, Vorsitzender des Betriebs- und Straßenbauausschusses, Henning Meyer vom SBU, Bauleiter Volkmar Schön, SBU-Leiter Jens-Michael Seegers und Norbert Meyer, Bürgermeister der Samtgemeinde Ostheide (v.l.). Foto: LKLG(lk/iw) Die Bauarbeiten sind pünktlich beendet – Autofahrer haben nun wieder freie Fahrt: Wer an der Kreisstraße 16 zwischen Reinstorf und Neetze unterwegs ist, fährt seit Mitte Oktober auf einer erneuerten Fahrbahn. Heute Vormittag (7. November 2018) nahm der kreiseigene Betrieb Straßenbau und -unterhaltung (SBU) die knapp vier Kilometer lange Strecke von der ausführenden Firma Kalinowsky aus Bad Bevensen ab.

„In die zwei Bauabschnitte investierte der Landkreis insgesamt rund 850.000 Euro“, erklärte SBU-Leiter Jens-Michael Seegers bei der Begehung, „davon übernahm das Land Niedersachsen 60 Prozent.“ Mit dem Ergebnis der Arbeiten sei der SBU sehr zufrieden.  

Gut eineinhalb Monate – von Ende August bis Mitte Oktober 2018 – waren die Fahrzeuge im Einsatz. In einem weiteren Bauabschnitt in der Ortsdurchfahrt Holzen sanierten die Straßenbauer auf einer Länge von 400 Metern die Fahrbahndecke, teils mehrreihige Gossen sowie vier Straßenabläufe – im Volksmund auch Gully genannt. Rund 200.000 Euro wurden hier investiert, wobei der Landkreis 90 Prozent und die Gemeinde Reinstorf 10 Prozent übernahmen. Auf Wunsch der Gemeinde wurde außerdem ein Teil eines Regenwasserkanals erneuert.

Weitere Informationen zu den Baustellen an den Kreisstraßen im Landkreis Lüneburg gibt es unter www.landkreis-lueneburg.de/baustellenreport.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?