Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Bei Wind und Wetter unterwegs: Landkreis-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Zeigten sich bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ sehr engagiert: Mitarbeitende des IT-Service vom Landkreises Lüneburg. Foto: LKLG(lk/mo) Mehr als anderthalbmal um die ganze Welt: Bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ kamen die teilnehmenden Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter des Landkreises auf insgesamt rund 70.000 Kilometer. Sie rechneten acht Monate lang ihre Arbeitswege zusammen, die sie mit dem Rad zurücklegten. Am Dienstag (12. Februar 2019) wurden die engagierten Fahrer ausgezeichnet.

„Radfahren entspannt, hält gesund und macht Spaß – Ihnen muss ich all diese Vorteile wahrscheinlich nicht erzählen!“ Mit diesen Worten begrüßte Kreisrätin Sigrid Vossers die 75 Verwaltungsmitarbeitenden, die im zurückliegenden Jahr bei der Aktion mitmachten. Zum inzwischen zehnten Mal hatte der Landkreis Lüneburg dazu eingeladen, seitdem wächst die Zahl der Teilnehmenden stetig. „Wir wollen das Radfahren aber nicht nur im eigenen Haus fördern. Unser Ziel ist es, den gesamten Landkreis Lüneburg in dieser Hinsicht attraktiv zu machen“, sagte Sigrid Vossers. Deswegen arbeite die Verwaltung intensiv an einem guten Radwegenetz inklusive Radschnellweg nach Hamburg.

Ganz so weit waren die Teilnehmenden der Aktion nicht unterwegs, dafür beeindruckten die einzelnen Gesamtsummen: Ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung fuhr im Zeitraum April bis November 2018 beispielsweise knapp 2700 Kilometer, täglich also 16 Kilometer. Eine Kollegin stieg für die Strecke Echem - Lüneburg und zurück immer mal wieder aufs Fahrrad, pro Arbeitstag kam sie damit auf 34 Kilometer.

Für die Gewinner drei vorgegebener Kategorien gab es neben Gutscheinen große Anerkennung der Kollegen. Insgesamt aber eint alle Teilnehmenden – so Kreisrätin Sigrid Vossers – „das gute Gefühl, gerade zur Hauptverkehrszeit ungestört an den stehenden Autos vorbeiradeln zu können.“ Der Landkreis Lüneburg als Arbeitgeber fördert das Radfahren: Allein am Hauptstandort der Verwaltung in der Lüneburger Altstadt stehen mehr als zweihundert Fahrradstellplätze zur Verfügung, in naher Zukunft sollen wesentlich mehr dazu kommen. Zusätzlich können die Mitarbeitenden für kürzere Dienstfahrten auch Diensträder nutzen.  

Mehr Informationen zum Landkreis Lüneburg als Arbeitgeber finden Interessierte unter www.landkreis-lueneburg.de/jobs.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?