Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Corona-Impfzentrum in Lüneburg: Erste Termine ab dem 4. Februar (27.01.2021)

(lk/mo) Das Corona-Impfzentrum in Lüneburg wird in der kommenden Woche seinen Betrieb aufnehmen: Am Donnerstag, 4. Februar 2021, können sich dort erstmals Menschen ab 80 Jahre impfen lassen. „Der Impfstoff ist in ganz Deutschland derzeit noch sehr knapp, deswegen kann uns das Land Niedersachsen immer nur kurzfristig über die nächsten Lieferungen informieren“, erklärt der Leiter des Impfzentrums Mirko Dannenfeld. „Dementsprechend müssen wir die Abläufe im Landkreis immer wieder flexibel anpassen.“ So rechnete der Kreis gestern (Dienstag, 26. Januar 2021) zunächst noch mit einem Terminstart nicht vor Mitte Februar. Eine schwierige Situation, denn eigentlich würde die Verwaltung gerne Planungssicherheit haben und auch den Menschen im Landkreis bieten.

Für die nächste Lieferung am 3. Februar 2021 gibt es nun folgende Pläne: Den Großteil der etwa 1.000 Impfdosen nutzen die Mobilen Impfteams ab dem darauffolgenden Tag, um die letzten Alten- und Pflegeheime im Landkreis Lüneburg zu versorgen. Übrig bleiben dann noch rund 270 Dosen, die parallel dazu im Corona-Impfzentrum im Zeitraum vom 4. bis zum 8. Februar 2021 eingesetzt werden. Mit diesen Mengen lassen sich über drei Tage verteilt jeweils 90 Menschen impfen. „Damit haben wir nicht ansatzweise die volle Kapazität des Impfzentrums ausgeschöpft“, sagt Landrat Jens Böther. „Aber die gute Nachricht ist doch: Wir werden jetzt starten.“

Termine für das Corona-Impfzentrum in Lüneburg können ab morgen, Donnerstag 28. Januar 2021, über die zentrale Hotline unter 0800 9988665 und im Internet unter www.impfportal-niedersachsen.de vereinbart werden. Die Anmeldung liegt in der Hand des Landes Niedersachsen. Insbesondere in den ersten Tagen ist mit einem starken Andrang und langen Wartezeiten an der Hotline zu rechnen. Wer nicht sofort einen Termin erhält, kann seine Daten auf einer Warteliste hinterlassen.

Kommentare zum Inhalt

29.01.2021 09:15:00
K. Holzmann, Pressesprecherin schreibt: Corona-Impfzentrum in der LZ

Sehr geehrter Herr Schulz, die Landeszeitung hat in ihrer Ausgabe vom 28. Januar 2021 auf Seite 1 eine falsche Internetadresse genannt. Diese stammt nicht aus einer Mitteilung des Landkreises. In unseren Veröffentlichungen waren die angegebenen Daten - sowohl zur Hotline als auch zum Online-Portal - immer richtig. Das ist mir als Pressesprecherin sehr wichtig, weil ich weiß, welch große Verunsicherung solche Fehler verursachen. Die korrekte Adresse wird auch im oben stehenden Text genannt: www.impfportal-niedersachsen.de - Sie können oben einfach den Link anklicken. Das Anschreiben von Landkreis und Kommunen wurde in dieser Woche verschickt - sicherlich wird es Sie sehr bald erreichen. Mit freundlichen Grüßen Katrin Holzmann

28.01.2021 16:37:00
Urte Modlich schreibt:

Sehr geehrter Herr Schulz, Ihren Unmut verstehen wir sehr gut. Ihnen ist es heute leider wie vielen anderen ergangen: Die niedersächsische Hotline war nur schwer zu erreichen. Da es sich um eine zentrale und landesweite Einrichtung handelt, sind unsere Einflussmöglichkeiten beschränkt. Natürlich leiten wir die Beschwerden an die entsprechende Stelle weiter und wir wissen, dass das Land Niedersachsen mit Hochdruck daran arbeitet, das Problem zu beheben. Verbesserungen sollten demnach kurzfristig eintreten. Noch ein Satz zu dem Brief von Landkreis und Kommunen: Wie angekündigt werden die Briefe im Verlauf dieser Woche verschickt. Die genauen Abläufe können von Kommune zu Kommune leicht varrieren.

28.01.2021 12:11:00
Paul A. Schulz schreibt: Corona-Impfzentrum in Lüneburg

Sehr geehrte Verantwortliche in der Kreisverwaltung! Nachdem ich in der LZ von heute las, dass über 80-Jährige nun über www.impfportalniedersachsen.de für einen Impftermin anfragen können - einen seit Wochen angekündigten amtl. Brief habe ich (Jg. 1940) übrigens noch nicht erhalten -, habe ich nun diese Website angeklickt. Ergenbis: ein buntes Bild, Information gleich Null, dafür aber Werbung, nichts als Werbung, kein auch nur annähernd amtl. Hinweis, dass die Seite ggf. noch nicht aktiviert ist. Irgendwie fühle ich mich als Impfwilliger verschaukelt, um nicht den andern Ausdruck "vera ...." zu verwenden. Mir ist es allerdings ein Rätsel, warum die durchaus seriöse LZ ungeprüft die Mitteilung des Kandkreises übernimmt. Dennoch mit freundlichem Gruß Paul A. Schulz

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Katrin Holzmann Pressesprecherin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4131 26 - 1274 +49 4131 26 - 2274 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Urte Modlich Pressesprecherin +49 4131 26 - 1280 +49 4131 26 - 2280 E-Mail senden