Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Erhalt der Kulturlandschaft: Landkreis bezuschusst Winterpflege von Kopfweiden

(lk/iw) Sie wirken mystisch und stolz zugleich: Kopfweiden sind Teil der besonderen Kulturlandschaft im Landkreis Lüneburg. Damit diese auch künftig erhalten bleibt, unterstützt der Landkreis wieder die Pflege der Bäume in diesem Winter: Für einen kleinen Baum können private Baumpfleger 25 Euro, für einen großen 50 Euro erhalten. Insgesamt sind bis zu 5.000 Euro im Fördertopf bereitgestellt. „Die schützenswerte Kulturlandschaft dient Tieren und Pflanzen als Lebensraum“, erklärt Lisa Nakath vom zuständigen Fachdienst Umwelt, „zudem zieht sie viele Touristen an.“

Noch bis Ende Februar können Privatpersonen Kopfweiden auf ihren Grundstücken zurückschneiden. Danach gilt ein Bestandsschutz, um Brutstätten von Tieren nicht zu gefährden. Die Anträge auf Förderung nimmt der Fachdienst Umwelt noch bis zum 15. März 2019 per Post – Auf dem Michaeliskloster 4, 21335 Lüneburg – oder per E-Mail an umwelt@landkreis-lueneburg.de entgegen. Die Baumpfleger müssen hierfür die Standorte und die Anzahl der zuvor gepflegten Bäume mithilfe eines Lageplans nachweisen können. Nach einer stichprobenartigen Prüfung wird ihnen der entsprechende Betrag Ende April bzw. Anfang Mai 2019 ausgezahlt.

Seit 1998 bezuschusst der Landkreis Lüneburg die Kopfweidenpflege im Bereich des Biosphärenreservates Niedersächsische Elbtalaue zusammen mit dem Verein zum Schutz der Kulturlandschaft und des Eigentums im Elbtal. Vor einem Jahr wurde die Förderung dann auf den gesamten Landkreis ausgeweitet.

Informationen darüber, was bei der Pflege zu beachten ist, sowie das Antragsformular zum Herunterladen gibt es unter www.landkreis-lueneburg.de/kopfweide. Für weitere Fragen, auch zum Pflegeprogramm, steht Landespflegerin Lisa Nakath unter Telefon 04131 26-1345 zur Verfügung.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?