Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Fridays for Future, Netzwerken, Schülerbeförderung: Kreisschülerrat setzt Schwerpunkte für neue Amtsperiode

Macht sich für die Interessen von Schülerinnen und Schülern stark: der Kreisschülerrat des Landkreises Lüneburg, hier vertreten durch Christopher Kuhl (1. Sprecher), Charlotte Steinhauer (2. Sprecherin, l.) und Sophie Mennerich (Stellvertreterin, r.). Foto: LKLG   (lk/iw) Schwänze ich mit einer Teilnahme an „Fridays for Future“ die Schule? Und welche Konsequenzen drohen mir dafür? Die wöchentlichen Schülerdemos für den Klimaschutz waren am Dienstag (12. März 2019) das bestimmende Thema bei der ersten Sitzung des Kreisschülerrates im neuen Jahr.

Um glaubhaft für die Sache einzutreten, riet Moritz Meister von der Ortsgruppe Lüneburg allen Schülern sich an die – mit Blick auf die Politik – Devise zu halten: „Wir machen unsere Hausaufgaben, macht ihr auch eure.“

Vorbild dabei sei die Schwedin Greta Thunberg, die die Freitagsproteste ins Leben rief. Auf Einladung des Schüler-Gremiums informierte der junge Lüneburger Klimaschützer zusammen mit Lena Jagdt über die örtliche Demo-Bewegung.

Außerdem Thema des im Herbst 2018 neu gewählten Kreisschülerrats: der Aufbau eines Netzwerks aus allen Schulsprecherinnen und -sprechern auf Kreisebene. Durch eine digitale Verknüpfung der Schülervertretungen in der Region soll der Austausch untereinander gefördert und gestärkt werden, so der 1. Sprecher Christopher Kuhl, Schüler der Berufsbildenden Schule I. Ein weiterer Wunsch für die Zukunft sei eine kostenlose oder zumindest ermäßigte Schülerbeförderung.

Der Kreisschülerrat berät Fragen, die für Schülerinnen und Schüler der Kreis-Schulen von besonderer Bedeutung sind. Für seine Tätigkeiten erhält er vom Landkreis Lüneburg als Schulträger die notwendigen Auskünfte. Im Schulausschuss ist der Rat mit zwei stimmberechtigten Mitgliedern vertreten. Er kann eigene Stellungnahmen und Vorschläge einbringen. Das Schüler-Gremium wird für zwei Jahre gewählt – die aktuelle Amtsperiode läuft Ende des Schuljahres 2019/20 aus.

Weitere Informationen und Unterlagen zum Schulausschuss und den weiteren Ausschüssen des Landkreises Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/kreistag.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?