Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

„Hart am Limit“: Landkreis fördert Alkohol-Prävention bei Jugendlichen

(lk/iw) Trinken bis zum Umfallen: Um auf die Gefahren des übermäßigen Alkoholkonsums aufmerksam zu machen, bietet das HaLT-Projekt (Hart am Limit) hier in der Region Beratung für Jugendliche und Eltern an. Mit einem Kreiszuschuss von 5.500 Euro kann das Projekt auch in diesem Jahr von der Lebensraum Diakonie fortgeführt werden. Dafür sprach sich der Jugendhilfeausschuss gestern (6. Februar 2019) einstimmig aus.

„Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die mit einer akuten Alkoholvergiftung ins städtische Klinikum eingeliefert werden“, erklärt Christian Gebhardt vom Fachdienst Jugendhilfe und Sport des Landkreises. Zusätzlich führen die Mitarbeiterinnen des HaLT-Projektes an Schulen verschiedene Maßnahmen und Projekte zum verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol durch.

Auch zu besonderen Anlässen und Veranstaltungen wie dem Lüneburger Stadtfest, machen sie auf die Risiken des sogenannten „Komatrinkens“ aufmerksam. „Um die Prävention kommunal zu verankern, werden viele regionale Kooperationspartner miteinbezogen“, so der Sozialpädagoge. 

Über einen Zuschuss des Landkreises kann sich auch der Kreisjugendring Lüneburg freuen. 5.000 Euro aus der Kreiskasse investiert der Verein in seine geplanten Aktivitäten für Kinder und Jugendliche: von einem Erste-Hilfe-Kurs über Treffen für Jugendgruppenleiter bis hin zu verschiedensten Ausflügen.

Über sozial und emotional auffällige Kinder an Kindergärten und Schulen im Landkreis referierten Martina Mirbach und Stephanie Ahlert vom Landkreis Lüneburg. Demnach sei es oft schwierig, betroffene Kinder in Regelgruppen zu betreuen. Deshalb brauche es für sie individuelle Angebote, um ihnen einen geeigneten Zugang zu Betreuung und Bildung zu ermöglichen, so die Kreismitarbeiterinnen.

Weitere Informationen und Unterlagen zum Kreistag und den Ausschüssen des Landkreises Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/kreistag.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?