Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Adolf Zieseniß erhält Verdienstkreuz am Bande (23.09.2019)

Ausgezeichnet für herausragendes Engagement in der Gemeinde Echem: Landrat Manfred Nahrstedt steckt Adolf Zieseniß das Bundesverdienstkreuz an. Foto: LKLG(lk/iw) Feuerwehr, Schützenverein, Realverband, Reit- und Fahrverein oder Jagdgenossenschaft: Es gibt kaum einen Echemer Verein, in dem Adolf Zieseniß nicht mitgewirkt hat. Für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in seiner Heimatregion erhielt der 94-Jährige nun (Freitag, 20. September 2019) das Verdienstkreuz am Bande – eine der höchsten Erstauszeichnungen für Verdienste um das Gemeinwohl. In einer Feierstunde überreichte Landrat Manfred Nahrstedt dem Echemer im Auftrag des Bundespräsidenten das Ordenszeichen und die dazugehörige Urkunde.

Adolf Zieseniß war mehr als ein halbes Jahrhundert lang für die Belange der Gemeinde Echem und der Samtgemeinde Scharnebeck tätig – hauptberuflich aber auch in vielen ehrenamtlichen Ämtern. Von 1968 bis 2001 war er dort ununterbrochen in einer kommunalpolitischen Funktion tätig. Daneben brachte er sich in zahlreichen Vereinen und Institutionen ehrenamtlich ein.

„Wer hört, was Sie alles gemacht haben, könnte denken, dass Ihr Tag mehr als 24 Stunden gehabt hatte“, sagte Landrat Manfred Nahrstedt in seiner Rede zur Ordensverleihung. Im Hauptberuf war der Echemer Ehrenbürger in der Kommunalverwaltung tätig. Zuvor hatte er rund 20 Jahre lang als staatlich geprüfter Landwirt den elterlichen Hof geführt.

Zur Feierstunde im Sitzungssaal des Kreishauses kamen Angehörige und Wegbegleiter, um mit dem Geehrten zu feiern. „Ich war überrascht, aber auch erfreut“, betonte der Rentner in seiner Danksagung. „Das hat mich veranlasst, über mein Leben nachzudenken, und da habe ich festgestellt, dass ich schon einiges getan habe.“

„Sein Leben war Arbeit“, fasste Echems Bürgermeister Harald Heuer zusammen. „Gesorgt hat er nicht nur für seine Familie, sondern für sehr viele Menschen.“ Auch Laars Gerstenkorn, Bürgermeister der Samtgemeinde Scharnebeck, zeigte sich vom herausragenden Engagement des Geehrten beeindruckt. „Selbst im hohen Alter ist er moderner als manch anderer unterwegs“, beschrieb er lächelnd. So gehörten WhatsApp-Gruppen und die Arbeit am PC bei Adolf Zieseniß zum ganz normalen Alltag.

Weitere Informationen zu ehrenamtlich engagierten Menschen im Landkreis Lüneburg gibt es unter www.landkreis-lueneburg.de/ehrenamt.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?