Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Mit Herzklopfen auf die Bühne: Feierstunde für Ehrenamtliche

So vielfältig ist das Ehrenamt: Landrat Manfred Nahrstedt (r.) mit Lukas Brach (v.l), Feuerwehr SG Dahlenburg, Andreas Olsson, Kraft-Sport-Lüneburg, Maria Natalie Richter, Kath. Kirchengemeinde St. Marien und Heike Knitt, Grüne Damen. Foto: LKLG(lk/ho) Ob Sport, Musik, Soziales, Kirche oder Feuerwehr: Das Ehrenamt im Landkreis Lüneburg hat viele Gesichter. Knapp 60 ehrenamtlich tätige Menschen standen am Freitag (30. November 2018) beim Tag der Ehrenamtlichen im Rampenlicht – ganz im Gegensatz zu ihrem Alltag, bei dem sie im Hintergrund meist still und leise dafür sorgen, dass alles rund läuft. Bei einer Feierstunde in der Musikschule Lüneburg dankte Landrat Manfred Nahrstedt den heimlichen Heldinnen und Helden für ihren Einsatz.

„Hier bei uns im Landkreis Lüneburg gibt es sehr viele engagierte Menschen, und das macht mich persönlich sehr stolz“, sagte Landrat Manfred Nahrstedt in seiner Ansprache an die Ehrenamtlichen: „Heute ist Ihr Tag, an dem wir Ihnen symbolisch den Roten Teppich ausrollen – für alles was Sie täglich leisten: für unser Zusammenleben und unsere Gesellschaft.“ Als Dankeschön erhielt jeder Geehrte jeweils eine Urkunde und ein Buch mit einem Glas Honig der Aktion„Die Region Lüneburg summt“.

Dabei präsentierte sich das Engagement der Gäste wieder genauso vielfältig wie das Angebot im Landkreis: Vom Arbeiter-Samariter-Bund bis zum Weissen Ring, der jüngste Geehrte ist 15 Jahre alt, die Älteste 84 Jahre. Im Sport zeigt Judoka Andreas Olsson klare Kante, aber auch ein großes Herz für Kinder und Jugendliche: „Es macht Freude, ihnen das Judo-Wissen zu vermitteln.“ Ältere Menschen hat Heike Knitt im Blick: Sie bringt als Grüne Dame Abwechslung in den Alltag im Seniorenheim Johanneshaus in Dahlenburg.

Auch Heinrich Sander von der Freiwilligen Feuerwehr Vastorf freute sich über die Einladung: „Es ist schön, geehrt zu werden. Mir macht es Spaß bei der Feuerwehr: Ich bin jetzt 50 Jahre dabei, die Stunden habe ich nie gezählt“, so der Kassen- und Ausbildungswart. „Ich freue mich total, mit der Ehrung habe ich gar nicht gerechnet“, sagt Maria Natalie Richter, die als Messdiener-Leiterin der Kirchengemeinde St. Marien Lüneburg in der Kategorie Junge Menschen geehrt wurde. „Es bestärkt mich, weiterzumachen. Die Kinder- und Jugendarbeit macht großen Spaß, weil wir eine richtig gute Gemeinschaft sind.“

Bei allen Ehrenamtlichen bedankte sich Landrat Manfred Nahrstedt für das Engagement: „Was Sie täglich leisten, ist von unschätzbarem Wert. Wenn wir versuchen würden, Ihre Leistungen in Geld aufzuwiegen, dann wären wir für den Landkreis Lüneburg schnell bei einem Millionenbetrag – und damit wieder pleite.“

Stattdessen gab es für die Ehrenamtlichen Getränke und Häppchen: Im Anschluss an die Feierstunde kamen die Gäste bei einem Empfang im Foyer miteinander ins Gespräch. Mit Cello, Harfe und Querflöte sorgten Schülerinnen und Schüler der Musikschule Lüneburg für festliche Stimmung.

Fotos der Feierstunde in der Musikschule gibt es ab dem 5. Dezember 2018 – dem Internationalen Tag der Ehrenamtlichen – unter www.landkreis-lueneburg.de/ehrenamt.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?