Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Modernere Technik, neue Geräte: Gastronomieküche an der Berufsbildenden Schule III wird umgebaut

(lk/iw) Via Live-Übertragung Schritt für Schritt den Anweisungen folgen können: Was in Kochsendungen und Video-Anleitungen gang und gäbe ist, soll künftig auch in der Gastronomieküche der BBS III in Lüneburg möglich sein. Am Dienstag (2. April 2019) stimmte der Ausschuss für Hochbau und Energiesparmaßnahmen einer Modernisierung an der Berufsbildenden Schule zu.

Demnach sollen den Schülerinnen und Schülern ab dem Schuljahr 2020/21 mehrere videoübertragbare Kochinseln mit neuer Ausstattung, ein separater Spülbereich oder ein eigener Theorieraum zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden der Küchentrakt und das Restaurant um einen Anbau von 77 Quadratmetern erweitert. Für die geplanten Veränderungen investiert der Landkreis Lüneburg rund 1,4 Millionen Euro.

„Die alte Schulküche ist mehr als 35 Jahre alt und genügt nicht mehr den Ansprüchen“, erklärte die Ellringer Architektin Uta Kraake, die mit der Planung beauftragt worden war. „Die Unterrichtsmethoden haben sich weiterentwickelt, nun passen wir die Räume daran an.“

Für die Dauer des Umbaus werden die rund 430 Schüler der Abteilung Hotellerie, Gastronomie und Lebensmitteltechnik in eine zweite, wenn auch kleinere Küche ausgesiedelt. „Alle müssen dann etwas zusammenrücken“, so Abteilungsleiterin Birgit Appenzeller von der BBS III.

Das Warten lohnt sich aber: Gemeinsam mit der Gastronomieküche werden auch weitere Nebenräume im Untergeschoss des Traktes 3 auf Vordermann gebracht. Die rund 1,8 Millionen Euro für die Sanierung kommen aus Bundesfördermitteln. 

Weitere Informationen und Unterlagen zum Kreistag und den Ausschüssen des Landkreises Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/kreistag.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?