Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Schule an der Schaperdrift: Zukunft der körperlich-motorischen Klassen gesichert

(lk/iw) Nun haben Eltern und Kinder Gewissheit: Die Schule am Knieberg führt die Klassen für körperlich-motorische Entwicklung von der Schule an der Schaperdrift organisatorisch weiter. Damit bleiben die Klassen weiterhin in Hand einer Förderschule in Trägerschaft des Landkreises.

An der Schaperdrift läuft im Schuljahr 2020/21 der Förderschulzweig aus. Räumlich werden die Schülerinnen und Schüler aber wie bislang an der Grundschule Hasenburger Berg unterrichtet. Dafür stimmte der Lüneburger Kreistag (Montag, 4. März 2019).

„Mehrere Gründe sprachen für diese Möglichkeit“, erklärt Freia Srugis vom Fachdienst Schule, Kultur und ÖPNV. Als Beispiele nennt sie die räumliche Nähe und den Erhalt von Fachwissen, da Pädagogen und Betreuungspersonal auch künftig an eine Förderschule angedockt seien. Diese könnten sich zudem durch gemeinsame Sitzungen mit dem Kollegium der Förderschule am Knieberg untereinander besser austauschen oder vertreten.

Bereits im vergangenen Dezember waren die beteiligten Institutionen zu einem beratenden Gespräch zusammengekommen. Für die Optionen, die Klassen direkt an die städtische Grundschule Hasenburger Berg anzuschließen oder aufzulösen, gab es dabei keine Mehrheit.

Auch mit den Eingangsklassen am Gymnasium Oedeme setzte sich der Kreistag nun abschließend auseinander. So gibt es ab dem kommenden Schuljahr nur noch sechs Klassen für den Jahrgang 5. Der Beschluss folgt auf die kürzlich übertragene Schulträgerschaft für Rettmer und Häcklingen auf die Hansestadt. Damit ist am Gymnasium Oedeme in Zukunft mit weniger Anmeldungen zu rechnen.

Weitere Informationen und Unterlagen zum Kreistag und den Ausschüssen des Landkreises Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/kreistag.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?