Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Weniger Müll in der Brotdose: Energiespar-Kitas im Landkreis Lüneburg ausgezeichnet

Mit Windrädchen dem Energieverbrauch auf der Spur: Beim Workshop „Energiesparen an Kitas und Schulen“ zeichnete Kreisrätin Sigrid Vossers (vordere Reihe, 2.v.l.) 13 Energiespar-Kitas aus. Foto: LKLG(lk/ho) Wie können wir mit Wind Energie gewinnen? Wie vermeide ich Müll bei meinem Kita-Frühstück? Und wie würde mein Leben ohne Strom aussehen? Mit Fragen wie diesen und cleveren Projektideen führen die Erzieherinnen und Erzieher der 13 Energiespar-Kitas im Landkreis Lüneburg schon die Kleinsten an den Umwelt- und Klimaschutzgedanken heran. Kreisrätin Sigrid Vossers zeichnete die Einrichtungen am Donnerstag (21. Februar 2019) bei einem Treffen in der Grundschule Kirchgellersen mit der Plakette „Energiesparen an Kitas“ aus.

Mit bunten Windrädchen begann ein Projekt im Kindergarten „Am Eichhof“ in Bardowick: Mit ihrer Hilfe entdeckten die Kinder, wo überall der Wind weht und wie diese Kraft die Dinge in Bewegung bringt. Gruppenübergreifend beschäftigten sich die Mädchen und Jungen mit ihrem eigenen Energieverbrauch. „Zum Projektabschluss steht ein Besuch in einem nahe gelegenen Bürgerwindpark auf dem Programm“, berichtet Philip Gallmeister von der Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg.

Gleich mehrere Einrichtungen griffen das Thema Plastikmüll auf: „In vielen Frühstücksdosen sind Smoothie-Päckchen oder einzeln verpackte Milchbrötchen üblich“, erzählten die Erzieherinnen im Workshop, „dieser Verpackungsmüll ist unnötig und lässt sich leicht vermeiden.“ Mit den Kindern wogen sie deshalb den Abfall. In der Rappelkiste Reppenstedt packten Eltern eine „Wunsch-Frühstücksdose“ als umweltfreundliches Vorbild. Pädagogische Fachkräfte und Energieberater unterstützen die Energiespar-Kitas mit Workshops und Ideen von außen.

„Im Kita-Alltag müssen Sie viele Aufgaben bewältigen – von der Ganztagsbetreuung bis zur Sprachförderung“, dankte Kreisrätin Sigrid Vossers den Teilnehmenden, „umso mehr freue ich mich, dass Sie sich für unsere Klimaschutz-Projekte Zeit nehmen. Denn Energiesparen ist ein wichtiges Zukunftsthema für unsere Gesellschaft und unsere Welt.“

Finanziert wird das Projekt in Hansestadt und Landkreis Lüneburg mit Bundes-Fördermitteln, die die Klimaschutzleitstelle eingeworben hat. In der Laufzeit von 2016 bis 2020 stehen den beteiligten Kitas und Schulen in der Region insgesamt 100.000 Euro aus der nationalen Klimaschutzinitiative zur Verfügung.

Folgende Einrichtungen aus Stadt und Landkreis Lüneburg, hier nach Trägern sortiert, wurden jetzt als Energiespar-Kita ausgezeichnet:

Flecken Bardowick
"Am Forsthaus" Bardowick
Kindergarten "Am Eichhof" Bardowick
Gemeinde Adendorf
Adolph-Holm Kindergarten
Emmi-Senking Kindergarten
Gemeinde Brietlingen
Kindergarten und Krippe Moorburg
Kindergarten Storchenland
Gemeinde Rullstorf
Kindergarten Rullstorf
Samtgemeide Gellersen
Kindergarten "Rappelkiste" Reppenstedt
Kindergarten Kirchgellersen
Kindergarten Südergellersen
Kindergarten Westergellersen
Kinderkrippe "Rasselbande" Reppenstedt
Die Rübe e.V.
Kindergarten Rasselrübe

Mehr Informationen zu den Angeboten der Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/klimaschutz.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?