Ansprechpartner & mehr

Kreistag

70 Jahre Kreistag

Prof. Dr. Düselder erinnert in ihrer Festrede an die Herausforderungen der Vergangenheit. Foto: LKLGEin für die Demokratie in der Region bedeutsames Datum: Am 24. Oktober 1946 trat der erste frei gewählte Kreistag des Landkreises Lüneburg nach dem Zweiten Weltkrieg zusammen.

Den Begriff "Demokratie" beschrieb Oberst Baird, ein Vertreter der britischen Militärregierung, damals vor der konstituierenden Kreistagssitzung sehr eindrucksvoll: „Demokratie ist nichts anderes als eine Art, alle Menschen zusammenzubringen, damit sie Angelegenheiten der anderen Menschen verstehen und anerkennen können; denn Demokratie ist die Angelegenheit von jedermann. Sie beginnt mit der örtlichen Verwaltung, und das sind Sie selbst hier. Wie kann man sie am besten ausüben? Die beste Kenntnis erhält man nicht aus Büchern und Zeitungen oder sonstigen Schriften, sondern sie kommt meist aus der Ausnutzung von Erfahrungen und Ideen zwischen den Bevölkerungsschichten, die sich auch für das Fortkommen des gesamten Volkes interessieren. Das ist ihre Aufgabe und ihre Verantwortung.“

Im Rahmen einer Feierstunde zum 70-jährigen Kreistagsjubiläum am 31. Oktober 2016  erinnerte Prof. Dr. Heike Düselder, Museum Lüneburg, in ihrer Festrede an die Herausforderungen des Kreistags in den vergangenen Jahrzehnten. Landrat Manfred Nahrstedt verabschiedete 25 Kreistagsabgeordnete, die dem Kreistag in der Wahlperiode 2016 bis 2021 nicht mehr angehören werden.

Hier können  Sie die Festreden nachlesen:








 

Lesen Sie hier die Niederschrift über die erste Sitzung des freigewählten Kreistages des Landkreises Lüneburg nach dem Zweiten Weltkrieg.

 

 

 

Weitere Informationen zur Kreisgeschichte erhalten Sie über folgenden Link: Kreisgeschichte