Landkreis Lüneburg

Europawahl 2014

Die Wahl des Europäischen Parlaments findet alle fünf Jahre statt

Am 25. Mai gaben die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Lüneburg zusammen mit allen wahlberechtigten Bürgern in den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) ihre Stimme für das neue Europäische Parlament.

Nur ein Kreuz zur Wahl des Europaparlaments
Alle fünf Jahre werden die Europäischen Bürgerinnen und Bürger zur Urne gebeten. Das Wahlsystem wird von jedem Mitgliedsstaat durch nationale Regelungen bestimmt. In Deutschland werden nur die deutschen Abgeordneten im Europaparlament gewählt. Zur Wahl 2014 wird die Zahl der Mandate im Europäischen Parlament auf 751 angepasst.

Ergebnisse aus dem Landkreis Lüneburg
In der Region Lüneburg liegen die großen Volksparteien CDU mit 31,5 Prozent und SPD mit 30,9 Prozent vorne. Es folgen die Grünen mit 17,6 Prozent, die Alternative für Deutschland mit 6 Prozent und die Linke mit 5,2 Prozent.

Insgesamt bekamen 20 der 24 Parteien Stimmen von Wahlberechtigten aus der Region. Sie alle haben eine Chance ins Europaparlament einzuziehen. Entscheidend ist, wie viele Stimmen die Parteien insgesamt in Deutschland erzielen. Das Bundesverfassungsgericht hatte im Februar die vorgesehene Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl in Deutschland für verfassungswidrig erklärt. Hier die Ergebnisse im Landkreis (inkl. Hansestadt) im Überblick

Für detaillierte Informationen erhalten Sie über die Links unten.

Wahlergebnisse

Web-App: Wahlergebnisse für mobile Endgeräte

Mobile Geräte  Symbol

Wahlergebnisse der Europa-, Landrats- und Oberbürgermeisterwahl für mobile Endgeräte (Smartphone, Tablet) optimiert.  

Landratswahl 2014

Monitor Symbol

Ergebnisse der Landratswahl. Es ist eine Auswahl der Ergebnisse nach Gemeinden/Samtgemeinden und Rangfolge der Parteien möglich.  

Europawahl 2014

Monitor Symbol

Ergebnisse der Europawahl. Es ist eine Auswahl der Ergebnisse nach Gemeinden/Samtgemeinden und Rangfolge der Parteien möglich.