Ansprechpartner & mehr

A 39

A 39 – Verbindung zwischen Lüneburg und Wolfsburg

Der geplante Neubau der A 39 zwischen Lüneburg und Wolfsburg ist eines der aktuellen wichtigen Verkehrsinfrastrukturprojekte für die hiesige Region.

Mit der Autobahn soll eine leistungsfähige Verbindung zwischen den Räumen Hamburg/ Lüneburg und Braunschweig/ Wolfsburg/ Salzgitter geschaffen werden. Gleichzeitig sollen so die Mittelzentren Gifhorn, Lüchow-Dannenberg, Salzwedel, Uelzen und Wittingen besser an das Bundesfernstraßennetz angebunden werden.

Der Bau ist ein Bundesvorhaben. Zuständig für die Planung vor Ort ist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, kurz NLStBV. Die Maßnahme befindet sich seit 2012 in der Genehmigungsphase. Dem Feststellungsverfahren aus 2012 schloss sich in 2017 ein Planänderungsverfahren an. Die für das Frühjahr 2020 vorgesehenen Erörterungstermine wurden aufgrund der Corona-Pandemie in Form einer Online-Konsultation vom 17.08. bis 07.09.2020 durchgeführt. Nach Abwägung aller Einwendungen ist mit einem Planfeststellungsbeschluss im Jahr 2022 zu rechnen.

Unterlagen und Informationen sind auf der Seite der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr herunterzuladen, ebenso findet sich dort der aktuelle Planungsstand.

Ab dem 1. Januar 2021 wird die neu gegründete Autobahn-GmbH die Aufgaben Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung für die rund 1.400 Autobahnkilometer in Niedersachsen von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr übernehmen. Die Autobahn GmbH befindet sich zu 100% im Eigentum des Bundes und übernimmt die o.g. Aufgaben bundesweit.

Begleitausschuss der Hansestadt zur A39

Informationen aus dem Begleitausschuss

{FOTO Aufgaben des Begleitausschusses A 39}

Die Hansestadt wird als Trägerin öffentlicher Belange seitens der Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr über die Planungen für die A 39, ein Vorhaben des Bundes, informiert. Um eine Plattform für Informationen zum Verfahrensstand zu schaffen, hat die  Hansestadt Lüneburg  2010 beschlossen, den Begleitausschuss A 39 einzurichten.

Ziel ist es, die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig über den eigenen Kenntnisstand zu informieren, sie zu beteiligen und ihre Meinungen aufzunehmen, damit sie in den Abstimmungen mit der Straßenbauverwaltung nach Möglichkeit berücksichtigt werden können.

Zur Einrichtung des Begleitausschusses hatte die Verwaltung die Einwohnerinnen und Einwohner aus den betroffenen Wohngebieten aufgefordert, Vertreter zu benennen, ebenso die Fraktionen des Rates, den Landkreis Lüneburg, die Gemeinde Adendorf sowie einzelne Verbände und Initiativen.

Beim Besetzungsverfahren für den Begleitausschuss A 39 handelt es sich nicht um ein Wahlverfahren, wie etwa bei Kommunal- oder Bundestagswahlen. Das heißt, es lagen keine Wahlvorschläge zugrunde, sondern alle Angeschriebenen konnten aus ihren Reihen eine Person ihrer Wahl benennen – auch, ohne dass diese davon erfährt. Die von den Anwohnern benannten Vertreter mit der höchsten Stimmzahl wurden dann von der Verwaltung angeschrieben, ob sie für die Mitarbeit im Begleitausschuss zur Verfügung stehen. Alle Mitglieder sind hier aufgeführt.

Besetzung des Begleitausschusses A 39:

 

für

Mitglieder

Stimmen

Vertreterin / Vertreter

Stimmen

Lüne-Moorfeld/Ost

Schalauske, Petra-Iris

40

---

1

Lüne-Moorfeld/West

Bollgöhn, Sibylle

62

Natho, Jürgen

2

Fuchsweg

von Paris, Peter

16

Schmitt-Fahnert, Tassilo

16

Neu-Hagen

Bretscher, Claas

2

Schlünz, Jürgen

1

Kaltenmoor

Töwe, Harald

1

Sorich, Gertrud

1

Klosterkamp

Keller, Frank

20

Eilzer, Joachim

4

BI Lüne-Moorfeld

Fiedler, Jens-Peter

1

Constien, Volker

1

NABU

Mitschke, Thomas

2

Allmer, Regina

2

ADFC

Mott, Ulrich

1

von Roeder, Burkhard

1

VCD

Friedrichs, Anja

1

 

 

Gemeinde Adendorf

Maack, Thomas

1

Gierke, Matthias

1

Landkreis Lüneburg

Vossers, Sigrid

-

 

 

SPD

Meyn, Philipp

1

 

 

GRÜNE

Schmidt, Claudia 1    
CDU Scharf, Dr. Gerhard 1  
 

DIE LINKE

Podstawa, Christoph 1    

FDP

Soldan, Frank 1    

AfD

Neumann, Dirk 1    

 

Ansprechpartner

Hansestadt Lüneburg

31 Bereich Umwelt Herr Volker Schulz 04131 309-3460 E-Mail senden

Hansestadt Lüneburg

Fachbereich 3 - Umwelt, Nachhaltigkeit, Verkehr, Sicherheit, Europa und Recht +49 4131 309-3130

Hansestadt Lüneburg

(III) Stadtrat Herr Markus Moßmann +49 4131 309-3130 E-Mail senden