Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Klimaschutz im Klassenzimmer: Landkreis Lüneburg ehrt engagierte Schülerinnen und Schüler

(lk/mo) Sie alle beweisen, wie sich Klimaschutz im Alltag umsetzen lässt. Kinder, Jugendliche, Lehrer und Mitarbeiter von neun Schulen im Landkreis Lüneburg sind am Montag (24. Juni 2019) für ihr Engagement ausgezeichnet worden. Das Projekt „Energiesparen an Schulen“ von der Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg läuft seit 2012, einige Schulen sind bereits von Anfang an dabei.

„Ich finde es beeindruckend, mit wie viel Kreativität und Herzblut die Beteiligten das Thema aufgreifen“, so Kreisrätin Sigrid Vossers, die an die Schulen Urkunden, Plaketten und Geldprämien von bis zu 800 Euro überreichte. „Und ich bin mir sicher: Von diesen Beispielen können wir alle viel lernen.“ Tatsächlich waren die unterschiedlichen Ansätze sehr praxisnah. So nahm sich die Grundschule Kirchgellersen des Themas Mobilität an und listete konkrete Alternativen zum sogenannten Elterntaxi auf. Gleichzeitig wurde den Kindern ein Busfahrtraining angeboten, so dass sie sich selbständig und umweltfreundlich bewegen können. Einen ganz anderen Ansatz verfolgte die Georg-Sonnin-Schule / BBS II Lüneburg, hier waren Jugendliche als Klima-Berater unterwegs. Sie informierten ihre Mitschüler über alternative Energieformen und erreichten so mehr als einhundert Menschen.

„Die beteiligten Schulen haben Umwelt- und Klimaschutz fest in ihrem Bewusstsein und blicken dabei in die Zukunft“, erklärt Philip Gallmeister von der Klimaschutzleitstelle. So nutzt die Oberschule Scharnebeck / Schule am Schiffshebewerk die Geldprämie in Höhe von 800 Euro, um ihren Schulgarten zu erweitern.

Neben den oben genannten Schulen wurden Weitere ausgezeichnet:

-    Gymnasium Bleckede
-    Grundschule Adendorf
-    Grundschule Reppenstedt
-    BBS I, Lüneburg
-    Gymnasium Oedeme
-    Grundschule Westergellersen

Das Projekt „Energiesparen an Schulen“ wurde von der Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg ins Leben gerufen. Gefördert wird es unter anderem von der Sparkassenstiftung Lüneburg und der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung.

Weitere Informationen zur Klimaschutzleitstelle gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/klimaschutzleitstelle.

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?