Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen Landkreis Lüneburg RSS Icon

Energieberatung mit Maske und Abstand: Solar-Check startet unter besonderen Bedingungen (19.05.2020)

(lk/emi) „Lohnt sich für uns eine Solaranlage auf dem Dach?“ Diese Frage beschäftigt auch Heidi und Waldemar Kalenberger aus Brietlingen. Das Ehepaar verbringt wegen der Corona-Situation aktuell viel Zeit in den eigenen vier Wänden und möchte die Zeit nutzen, um sich alle notwendigen Informationen einzuholen. Ob die Installation Sinn macht, soll ein Solar-Check klären. Diese professionellen und unabhängigen Energieberatungen vermittelt die Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg wieder ab Montag, 25. Mai. Das kostengünstige Angebot richtet sich an Besitzer von Ein- oder Mehrfamilienhäusern im Landkreis Lüneburg, die die Sonnenkraft zur Erzeugung von Warmwasser und Strom nutzen möchten.  

In diesem Jahr ist alles ein bisschen anders als gewohnt, der Infektionsschutz steht an erster Stelle:
Daher führen Energieberater Jörn Fleer und seine Kollegen von der Verbraucherzentrale das Erstgespräch zu Hause mit ausreichend Sicherheitsabstand und Mund-Nase-Schutz. Und auch nach der Einstiegsberatung ist für die Einhaltung der Hygienevorschriften gesorgt: „Die meisten Fragen lassen sich am Telefon beantworten“, erklärt Stefan Lohr, Obermeister der Sanitär- und Heizungsinnung Lüneburg.
„Vor Ort, im Keller oder auf dem Dach, lässt sich der direkte Kundenkontakt ohnehin leicht vermeiden.“  

Die Solar-Check-Beratung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der Verbraucherzentrale Niedersachsen mit der Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg. Das Angebot ist Bestandteil der Energieberatung der Verbraucherzentrale und wird gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium. Für 30 Euro erhalten die Hauseigentümer neben der Vor-Ort-Beratung auch einen schriftlichen Bericht.

Interessierte Hauseigentümer melden sich bis zum 31. Juli 2020 bei der Klimaschutzleitstelle unter
Telefon 04131-26-1590 oder per E-Mail an ksl@landkreis-lueneburg.de. Informationen zu Fördertöpfen und bestehenden Solaranlagen im Landkreis Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/klimaschutz.
   
Bildunterschrift: Energieberater Jörn Fleer (links) und Tobias Winkelmann von der Klimaschutzleistelle
informieren Familie Kalenberger beim Solar-Check. Foto: Landkreis Lüneburg  

 

Kommentare zum Inhalt

Zu diesem Inhalt sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wollen Sie einen Kommentar erstellen?

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Katrin Holzmann Pressesprecherin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit +49 4131 26 - 1274 +49 4131 26 - 2274 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Büro Landrat Urte Modlich Pressesprecherin +49 4131 26 - 1280 +49 4131 26 - 2280 E-Mail senden