Ansprechpartner & mehr

Regionalplanung

Neuaufstellung des RROP

Um ein Außerkrafttreten des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) 2003 für den Landkreis Lüneburg nach Ablauf der nach dem Raumordnungsgesetz vorgegebenen 10-Jahres-Frist zu vermeiden, wurde 2013 die Einleitung eines Änderungsverfahrens durch den Kreistag beschlossen. Inhalte dieser 3. Änderung sollten alle Themen sein, die nicht in der 1. und 2. Änderung des RROP 2003 behandelt wurden.

Bei Bearbeitungsbeginn der 3. Änderung im Jahr 2016 hatten sich die Rahmenbedingungen und Vorgaben sowohl seitens der Landesplanung als auch kreisintern soweit verändert, dass der Kreistag des Landkreises Lüneburg am 19.06.2017 einen Verfahrenswechsel von der Änderung zur Neuaufstellung beschlossen hat. Hintergrund sind insbesondere die umfangreichen Änderungen des Landes-Raumordnungsprogramms (LROP), die in der Zwischenzeit Rechtskraft erlangt haben und an die das RROP angepasst werden muss. Die Neuaufstellung umfasst eine Prüfung aller Inhalte des RROP und je nach Bedarf deren Überarbeitung. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, Ziele für die zukünftige Entwicklung des Raumes festzulegen.

Das derzeit gültige RROP 2003 für den Landkreis Lüneburg ist zusammen mit der 1. Änderung 2010 und der 2. Änderung (Teilplan Windenergie) 2016 hier abrufbar.

Verfahrensablauf

Regionale Raumordnungsprogramme entfalten für die raumbedeutsamen Planungen eine starke Steuerungs- und Bindungswirkung. Sie müssen daher aktuell gehalten und problembezogen fortgeschrieben werden, sofern sich wesentliche Rahmenbedingungen und Nutzungsansprüche ändern. Im Niedersächsischen Raumordnungsgesetz (NROG) ist festgeschrieben, dass spätestens alle 10 Jahre eine Überprüfung der Regionalen Raumordnungsprogramme auf ihre Aktualität stattfinden muss.

Nach einer öffentlichen Bekanntmachung der Planungsabsichten sind unter anderem die Kommunen, die Nachbarkreise, Bundes- und Landesbehörden und ggf. Nachbarländer sowie weitere öffentliche Planungsträger und anerkannte Naturschutzverbände an der Erarbeitung des Programm-Entwurfs zu beteiligen. Sie alle haben die Möglichkeit, zum Entwurf Stellung zu nehmen, Änderungs- und Verbesserungsvorschläge zu machen sowie Bedenken oder Zweifel an der Notwendigkeit der Planungen anzumelden oder auf eigene Vorhaben aufmerksam zu machen. Mit Ausnahme der Naturschutzverbände sind die Beteiligten dann aber auch an die Ziele der Raumordnung gebunden.

Die Regionalen Raumordnungsprogramme werden im Landkreis Lüneburg von Kreistag, als Satzung beschlossen und von der obersten Landesplanungsbehörde (Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) genehmigt.

Die folgende Grafik zeigt den inhaltlichen und zeitlichen Ablauf des Verfahrens. 

Verfahrensablauf

Fachgutachten

Als vorbereitende Grundlage für die Neuaufstellung des RROP werden zu einzelnen Teilaspekten Fachgutachten in Auftrag gegeben. Deren Ergebnisse fließen in die Plandarstellung und Begründung ein und dienen auch darüber hinaus als fachliche Grundlage für Stellungnahmen und raumordnerische Beurteilungen.

Bereits fertiggestellt wurde ein Demographiegutachten durch die Gewos GmbH. Neben der Bevölkerungsentwicklung und -prognose sind in dem Gutachten soziodemographische Rahmendaten, eine Analyse der Versorgungsinfrastruktur sowie Handlungsempfehlungen für die Raumordnung enthalten.

Das vollständige Gutachten kann unter Dokumente (rechte Spalte) heruntergeladen werden.

Neben dem Demographiegutachten wurden ein Einzelhandels- und Rohstoffgutachten sowie ein Gutachten zur Siedlungsentwicklung in Auftrag gegeben und befinden sich derzeit in der Bearbeitung.

Ansprechpartner

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 62 Regional- und Bauleitplanung Lena Eileen Schlag Fachdienstleitung 04131 26 - 1644 04131 26 - 2644 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 62 Regional- und Bauleitplanung Lena Leineweber 04131 26 - 1647 04131 26 - 2647 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 62 Regional- und Bauleitplanung Dr. Silke Panebianco 04131 26 - 1583 04131 26 - 2583 E-Mail senden

Landkreis Lüneburg

Fachdienst 62 Regional- und Bauleitplanung Theresa Werner 04131 26 - 1627 04131 26 - 2627 E-Mail senden