Berufliche und allgemeine Weiterbildung

ab 13.7.2020: Blickpunkt Digitaler Unterricht - kostenlose Online-Seminare in 5 frei wählbaren Modulen

Ein Angebot von Bildungs- und Integrationsbüro und VHS REGION Lüneburg in Kooperation mit beWirken

Auch in der Erwachsenenbildung ließ die schnelle Umstellung auf Fernunterricht den Pädagog*innen ebenso wie Ausbilder*innen in Unternehmen wenig Zeit für Vorbereitung. Es zeigt sich, dass sich bisherige Unterrichtsabläufe und Methoden nicht direkt übertragen lassen. Dieses Kursangebot richtet sich an alle, die ihr Repertoire mit gutem digitalen Rüstzeug erweitern wollen und neben den bisherigen Präsenzangeboten auch blended learning und virtuellen Unterricht sinnvoll und zielgruppengerecht gestalten wollen.

Die Module sind frei wählbar. Anmeldungen an veranstaltung@landkreis.lueneburg.de - für Modul 1 bitte bis zum 06.07.2020, für die Online-Seminare bis 13.07.2020.

 

1. Modul     Einführung in die Funktionsweisen von Software für digitale Bildungsformate

Montag 13.07. 16:30-18:30   -  Präsenzveranstaltung (max. 20 Teilnehmende)

Dieser Workshop wird als Präsenz-Seminar in der VHS REGION Lüneburg durchgeführt. Bringen Sie bitte einen Laptop und, wenn möglich, ein Smartphone mit. Maximal 20 Teilnehmende – in der Reihenfolge der Anmeldung. Sie erhalten eine Bestätigung, wenn Ihre Anmeldung berücksichtigt werden kann.

In diesem Workshop wird die Basis für die Teilnahme an und Durchführung von Online-Veranstaltungen gelegt. Es besteht die Möglichkeit, die Funktionsweise von Video-Konferenz Tools am Beispiel der Software Zoom zu testen und den richtigen Ton und Video einzurichten. Außerdem können die Teilnehmenden beispielhaft und ganz in Ruhe verschiedene Tools testen, um eine Vorstellung zu bekommen, wie online-Lernen interaktiv funktionieren kann. Bei aufkommenden Problemen erhalten die Teilnehmenden direkte Unterstützung an ihrem Gerät durch die Kursleitung und es wird gemeinsam nach Lösungen gesucht.

Was Sie für sich mitnehmen können:

  • Individuelle Unterstützung bei der Installation von Software
  • Einführung in das Video-Konferenztool Zoom als beispielhafte Plattform für Online-Formate
  • Erste Erfahrungen mit Tools für kollaboratives und interaktives Lernen und Arbeiten

 

2. Modul     How to – Grundlagen zu Technik und Software für digitale (Bildungs-)formate

Donnerstag 16.07. 16:30-18:30  - Online-Seminar

In diesem interaktiven Online-Seminar werden den Teilnehmenden technische Möglichkeiten vorgestellt, wie Online-Formate z.B. für Fortbildungen oder Workshops ohne Präsenz der Teilnehmenden ausschließlich über Online-Kommunikation und Tools umgesetzt werden können. Sie erfahren Wissenswertes über die technische Grundausstattung für Online-Seminare und Live Sessions, erhalten Tipps und Tricks für die Vorbereitung und Umsetzung, einen Überblick und Vergleich zu hilfreicher Software für die Durchführung sowie zu den Tools für digitales kollaboratives Arbeiten.

Was Sie für sich mitnehmen können:

  • Technische Voraussetzungen und Möglichkeiten für Online-Unterricht.
  • Vor- und Nachteile von verschiedener Software für Live-Sessions und Online-Kommunikation.
  • Technische Tipps und Tricks für die Vorbereitung und den Umgang mit den vorgestellten Tools.

 

3. Modul     Gestaltung von interaktiven online (live) Formaten

Dienstag 21.07. 16:30-18:30  - Online-Seminar

In diesem interaktiven Online-Seminar geben wir Ihnen einen Einblick in die Grundsätze und Methoden für die Gestaltung interaktiver Online-Seminare. Besonderheiten gegenüber Präsenzveranstaltungen werden aufgezeigt sowie Möglichkeiten besprochen, wie Ablauf, Architektur und die Kommunikation herkömmlicher, analoger Formate didaktisch und methodisch auf die Situation der Online-Veranstaltung angepasst werden können. Außerdem werden grundlegende Methoden eingeführt und ausprobiert. Dabei geben wir Ihnen einen Überblick, worauf Sie achten sollten und welche klassischen Fehler Sie vermeiden können. Erfahren Sie dabei selbst, wie ein Online-Seminar zum gemeinsamen Lernraum einer Gruppe werden kann.

Was Sie für sich mitnehmen können:

  • Besonderheiten von Online-Unterricht kennenlernen
  • Grundlagen zur Didaktik, Methodik und Aufbau von Live-Sessions
  • Gestalten von interaktiven Sequenzen
  • Gemeinsamer Austausch und interaktives Ausprobieren mit den Teilnehmenden
  • Selbst erfahren, wie ein interaktives Online-Seminar funktioniert.

 

4. Modul     Interaktive Methoden und Tools in online Bildungsveranstaltungen einbinden

Donnerstag, 23.07. 16:30-18:30  - Online-Seminar

In diesem interaktiven Online-Seminar werden aktivierende Tools vorgestellt, um Teilnehmende einzubinden und gemeinsames kreatives Arbeiten zu ermöglichen. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, einige Tools selber auszuprobieren und zu reflektieren, wie diese erfolgreich in Online-Seminaren eingesetzt werden können. Dabei geht es von simplen Tools der Interaktion, wie Umfragen oder das Erstellen von MindMaps, zu kreativer Kollaboration mit Software oder Apps um inhaltlich zu arbeiten. Im Fokus steht dabei das positive Lernerlebnis der Teilnehmenden und die Unterstützung des Kompetenzerwerbs mit vielseitigen und interaktiven Methoden. Erleben Sie dabei selbst, wie ein Online-Seminar zum gemeinsamen Lernraum einer Gruppe wird.

Was Sie für sich mitnehmen können (Kompetenzen)

  • Überblick über die verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten.
  • Interaktive und kollaborative Tools für digitales Lernen kennenlernen, einbauen und ausprobieren.
  • Sinnvolle pädagogische Anwendung digitaler Tools erarbeiten.
  • Tipps und Tricks für den Einsatz im Unterricht.

 

5. Modul     Get together – Learn together: Austausch und Unterstützung für die Umsetzung digitaler Formate

3 Termine online für Teilnehmende aus Modul 2 bis 4

Mittwoch 29.07. 16:30-18:30   /  Donnerstag 06.08. 16:30-18:30   /   Dienstag 11.08. 16:30-18:30  

In diesen Online Veranstaltungen ist Raum für den Austausch über Erfahrungen und Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung von Online-Formaten. Hier gibt es die Möglichkeit, eigene Unterrichtseinheiten vorzustellen und exemplarisch zu erproben, Feedback einzuholen, eigene Herausforderungen und Fallbeispiele zu besprechen und gemeinsam mit der Gruppe zu diskutieren. Diese Veranstaltungen bieten einen moderierten Raum zur persönlichen Reflexion, Weiterentwicklung, für neue Impulse und gemeinsamen Lernen.