Grundbildung

Grundbildung seit über 40 Jahren - Raus aus dem Versteck und rein ins Leben

Veranstaltung vom 23.09.2019 an der VHS REGION Lüneburg

Zielgruppe: Arbeitgeber, Fachkräfte mit Kontakt zu Betroffenen sowie Menschen mit Lese-und Schreibschwäche und deren UnterstützerInnen.

Lesen und Schreiben ist nach wie vor die Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und damit für ein gutes Leben. Seit 40 Jahren bietet die VHS REGION Lüneburg Kurse und Beratung im Bereich Grundbildung an. Neben klassischen Lese- und Schreibkursen, finden Lerncafés in Stadtteilen sowie Kurse direkt in Betrieben oder Berufsschulen statt. Die Zusammenarbeit und Sensibilisierung wichtiger Akteure ist von großer Bedeutung, um die Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten zu erreichen.

Am Montagnachmittag, den 23.09.2019 fand ein moderiertes Podiumsgespräch zwischen Arbeitgebern, Grundbildungs-ExpertInnen und Lernenden zum Thema  „Grundbildung seit über 40 Jahren: Raus aus dem Versteck und rein ins Leben“ statt.

Eingeladen hatte das Regionale Grundbildungszentrum (RGZ) der VHS REGION Lüneburg mit dem Ziel, über die eigene Arbeitsweise zu berichten und über die Unterstützung von Seiten der VHS zu informieren. Ein Fazit der Veranstaltung ist, dass auch nach 40 Jahren Grundbildungsarbeit die Erreichbarkeit der Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten eine Herausforderung bleibt. UnterstützerInnen, die betroffenen Menschen den Weg zur VHS aufzeigen, bilden das Fundament der Arbeit sowie eine funktionierende Verweispraxis und stetige Öffentlichkeitsarbeit. Oberstes Ziel bleibt, mehr Menschen durch einen Zugang zur Schriftwelt ein gutes Leben zu ermöglichen.

Einen Überblick zur Vielfalt der Angebote bietet die Webseite Regionales Grundbildungszentrum Lüneburg. Wer Interesse an einer  Beratung oder einem Kursbesuch hat, wendet sich bitte an Tanja Patzwaldt vom RGZ an der VHS REGION Lüneburg, tanja.patzwaldt@vhs.lueneburg.de, 04131/1566-111.