Danach suchen andere
Wald im Sonnenlicht
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Neues Netzwerk „Fella" für Frauen im ländlichen Raum 

„Fella" steht für female leadership im ländlichen Raum. Das Netzwerk wird im August gegründet, eine Anmeldung ist bis zum 15. Juli möglich.

Der Landkreis Lüneburg hat sich als eine von vier Regionen in Deutschland erfolgreich um den professionell begleiteten Aufbau eines „Fella Circles" beworben. In dem von der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG) koordinierten und vom Bundesministerium für Familie, Soziales, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Pilotprojekt stehen die berufliche wie persönliche Weiterentwicklung durch gegenseitigen Austausch und methodische Qualifikationen wie Design Thinking sowie agilem und adaptivem Leadership im Mittelpunkt. Teilnehmen können alle Frauen, die einen persönlichen Bezug zum ländlich geprägten Leben durch Wohn- oder Arbeitsort haben.

Alle Informationen auf einen Blick

Ansprechpersonen

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Maret Bening
Gleichstellungsbeauftragte
+49 4131 26 - 1596+49 4131 26 - 2596E-Mail senden
Downloads

Hier finden Sie alle wichtigen Downloads

Wie kann ich bei Fella mitmachen?

In den ersten fünf Wochen der Kennenlernphase trifft sich das Netzwerk wöchentlich, danach einmal im Monat digital oder vor Ort jeweils für 1,5 Stunden. „Ich freue mich darauf, mit dem Fella Circle Frauen von der Heide bis über die Elbe in Amt Neuhaus bei der aktiven Gestaltung ihrer Zukunft zu begleiten“, sagt Maret Bening, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Lüneburg und Koordinatorin vor Ort. 

Der Flyer bietet mehr Informationen und eine Anmeldung ist bis zum 15. Juli über maret.bening@landkreis-lueneburg.de möglich.

Gleichtellung der Geschlechter
Gleichstellung der Geschlechter

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Eltern und Kinder
Kinder und Jugendliche
Migrantinnen und Migranten
Menschen mit Behinderungen
Seniorinnen und Senioren
Gleichstellungs-
beauftragte
mehr