Danach suchen andere
Eine Baustelle ist von
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Baustelleninformationen

Bauarbeiten an Straßen und Brücken können die Verkehrsführung beeinträchtigen. Damit Sie in unserem Landkreis möglichst schnell an Ihr Ziel kommen, haben wir hier die aktuellen Baumaßnahmen und deren Auswirkung auf den Straßenverkehr aufgeführt.

Alle Informationen auf einen Blick

Ansprechpersonen

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Straßenverkehr
Sabine Mindt
+49 4131 26 - 1556+49 4131 26 - 2556E-Mail senden

Baustellen im Landkreis Lüneburg

Eine Übersichtskarte aller aktuellen Baustellen für das gesamte Kreisgebiet finden Sie auch im GeoPortal.

ZeitraumOrtMaßnahme
14.07.2022 bis 24.08.2022Kreisstraße 2 (Hauptstraße) in Scharnebeck zwischen den Einmündungen Im Ölkamp und erste Einmündung Auf der Domäne aus Richtung RullstorfDerzeit finden umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Trinkwasserleitung in Scharnebeck statt. In diesem Zuge muss im nächsten Abschnitt der Arbeiten an der K2 (Hauptstraße) zwischen den Einmündungen Im Ölkamp und erste Einmündung Auf der Domäne aus Richtung Rullstorf kommend eine halbseitige Sperrung der Fahrbahn und die Sperrung des dortigen Gehwegs erfolgen. Der Verkehr wird mittels Lichtsignalanlage geregelt. Die Einmündung Meisterstraße zur Kreisstraße 2 ist in dieser Zeit gesperrt. Die Fußgänger werden aus Richtung Rullstorf kommend am Beginn der halbseitigen Sperrung durch eine Fußgänger-Bedarfs-Lichtsignalanlage auf die andere Gehwegseite geführt. Aus der Gegenrichtung ist die Überleitung der Fußgänger in Höhe der vorhandenen Lichtsignalanlage im Bereich der Einmündung Bardowicker Straße vorgesehen. 
Die beiden Bushaltestellen Meisterstraße werden in dieser Zeit in Fahrtrichtung Lüneburg in Höhe Hauptstraße 49/51a und in Richtung Rullstorf in Höhe Hauptstraße 40 verlegt. 
04.08.2022 bis 24.08.2022Ventschau, Kreisstraße 38 (Hauptstraße Höhe Haus-Nr. 36)Aufgrund des notwendigen barrierefreien Umbaus einer Bushaltestelle und der geringen Fahrbahnbreite muss die Kreisstraße 38 in Ventschau in dieser Zeit dort vollgesperrt werden. 
Eine Umleitung für den Fahrzeugverkehr ist ab der Einmündung K38 über die L231 Neu Darchau - Katemin - L232 bis Höhe Einmündung K38 bei Köhlingen und entsprechend umgekehrt ausgewiesen.
Auch der nördliche Gehweg ist im Baustellenbereich während der Arbeiten nicht nutzbar. Fußgänger werden auf den Gehweg gegenüber geleitet.
Der Busverkehr ist durch die Vollsperrung beeinträchtigt. Es fallen die Haltestellen Köhlingen Abzweig Ventschau, Ventschau Am Dicken Busch, Ventschau Ortsmitte, Ventschau Am Bach, Quarstedt und Neu Darchau Süd in dieser Zeit weg. Fahrgäste werden gebeten in dieser Zeit die übrigen Haltestellen in Neu Darchau zu benutzen. Bitte beachten Sie dazu die Aushänge an den entsprechenden Haltestellen.
04.08.2022 bis 14.10.2022B4 zwischen Melbeck und LüneburgAb der Kreuzung B4/L233/K7 in Melbeck bis zur Abfahrt Häcklingen wird der Geh-/Radweg saniert, verbreitert und mit Schutzplanken zur Fahrbahn hin gesichert. Dazu muss der Geh-/Radweg im gesamten Zeitraum zwischen Melbeck und dem Kreisverkehrsplatz in Lüneburg-Häcklingen vollgesperrt werden. Eine Umleitung für Fußgänger und Radfahrer ist für den gesamten Zeitraum ab Melbeck über die Kreisstraße 7 nach Deutsch Evern und von dort über An der Ilmenau - Am Petersberg - Rote Schleuse bis Kreisverkehrsplatz Häcklingen und entsprechend umgekehrt ausgeschildert.
Für den Fahrzeugverkehr fällt die rechte Fahrspur direkt neben dem Geh-/Radweg aufgrund des notwendigen Arbeitsraums weg. 
Im 1. Bauabschnitt vom 04.08.-23.08.2022 muss der Verkehr aus Richtung Uelzen kommend im Kreuzungsbereich verschwenkt über die Linksabbiegespur und von dort zurück auf die Fahrspur Richtung Lüneburg geführt werden. Der Verkehr wird in der Zeit durch eine mobile Lichtsignalanlage geregelt, um den Verkehrsfluss zu optimieren.
Aufgrund der notwendigen Verschwenkung der Fahrspur in Richtung Lüneburg ist während des 1. Bauabschnitts das Abbiegen aus Richtung Lüneburg kommend in Melbeck Richtung Deutsch Evern nicht möglich. Entsprechende Hinweistafeln werden bereits in Lüneburg im Vorwege aufgestellt und eine Umleitung über Uelzener Straße - Rote Schleuse nach Deutsch Evern ausgewiesen.
Der 2. Bauabschnitt vom 24.08.-14.10.2022 beginnt 50m hinter der Kreuzung in Melbeck und führt bis zur Abfahrt Häcklingen. Der Parkplatz an der B4 Fahrtrichtung Lüneburg ist in diesem Bauabschnitt vollgesperrt. Die Kreuzung in Melbeck kann wieder uneingeschränkt genutzt werden, auch das Abbiegen von Lüneburg kommend in Melbeck nach Deutsch Evern in die Kreisstraße 7 ist dann wieder möglich.
Die an die Radwegsanierung angrenzenden Wirtschaftswege werden in dieser Zeit zur B4 hin vollgesperrt. 
09.08.2022 bis 25.08.2022Kreisstraße 61 Neuhaus Richtung Neu DarchauDie Kreisstraße 61 muss aufgrund notwendiger Decken- und Brückensanierung zwischen der Einmündung B195 und Ziegeleiweg in Neuhaus vollgesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer werden über einen Notweg an der Baustelle vorbeigeführt. Für den Fahrzeugverkehr ist eine Umleitung ab Neuhaus über die B195 bis Stapel und von dort über den Gemeindeverbindungsweg Haarer Straße - Neue Straße nach Haar zur Kreisstraße 61 und entsprechend umgekehrt ausgewiesen.
Der Busverkehr ist über die gesamte Bauzeit sichergestellt.
24.08.2022 bis 16.10.2022Kreisstraße 14, Brücke bei ThomasburgAufgrund Schwertransporten zum Windpark Thomasburg muss die Brücke bei Thomasburg für die Transporte mittels einer Behelfsbrücke stabilisert werden. 
Aufgrund der Behelfsbrücke muss die Brücke für den übrigen Verkehr gesperrt werden. 
Eine Umleitung ist ab Thomasburg über die K26 nach Ellringen, von dort über die K35 nach Breetze und weiter nach Bleckede und über die L221 bis Neetze und entsprechend umgekehrt ausgeschildert.
Fußgänger und Radfahrer können die Brücke passieren.
Der Busverkehr bleibt sichergestellt.
Baustellen müssen gekennzeichnet werden,
Achtung Baustelle.

Allgemeine Kontaktmöglichkeiten

Persönlich

Infothek
Am Graalwall 4, Gebäude 4
(gegenüber Parkpalette Am Rathaus)
21335 Lüneburg

Mo-Do

Fr

07:30 bis 16:30 Uhr

07:30 bis 12:30 Uhr

Telefonisch

Telefonzentrale
+49 4131 26-0

Mo-Do

Fr

08:00 bis 16:00 Uhr
08:00 bis 12:00 Uhr

Digital

E-Mail 
Senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns so schnell wie möglich zurück.

E-Mail senden

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Autoverkehr
Radfahren
Bus und Bahn
Elbfähren
Baustelleninformationen
Elektromobilität