Danach suchen andere
Zum Inhalt springen
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Eingriffsregelung

Eingriffe im Sinne des Bundesnaturschutzgesetztes (BNatSchG) sind Veränderungen der Gestalt oder Nutzung von Grundflächen. Ebenfalls sind Eingriffe im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes Veränderungen des mit der belebten Bodenschicht in Verbindung stehenden Grundwasserspiegels, welche wiederum die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts, oder das Landschaftsbild erheblich beeinträchtigen können (§ 14 Abs. 1 BNatSchG).

Alle Informationen auf einen Blick

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Umwelt
Patricia Ossig
Zuständigkeit nach Nachname: Samtgemeinde Amelinghausen, Samtgemeinde Gellersen, Samtgemeinde Ilmenau, Hansestadt Lüneburg
Untere Naturschutzbehörde
+49 4131 26 - 1798+49 4131 26 - 2798E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Umwelt
Ute Bei der Sandwisch
Zuständigkeit nach Nachname: Samtgemeinde Bardowick, Samtgemeinde Ostheide, Samtgemeinde Dahlenburg, Gemeinde Adendorf
Untere Naturschutzbehörde
+49 4131 26 - 1233+49 4131 26 - 2233E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Umwelt
Kristina Weist
Zuständigkeit nach Nachname: Samtgemeinde Scharnebeck, Stadt Bleckede, Gemeinde Amt Neuhaus
Untere Naturschutzbehörde
+49 4131 26 - 1345+49 4131 26 - 2345E-Mail senden

Hier finden Sie alle wichtigen Downloads

| 0 MB

Weitere Informationen

Flächenpool
Hier finden Sie Informationen zur Flora des Landkreises Lüneburg.
Kompensationskataster
Hier finden Sie Informationen zur Fauna des Landkreises Lüneburg.
Kompensationsmaßnahmen
Hier finden Sie Informationen zu Eichenprozessionsspinner.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Eltern und Kinder
Kinder und Jugendliche
Migrantinnen und Migranten
Menschen mit Behinderungen
Seniorinnen und Senioren