Danach suchen andere
Zum Inhalt springen
Wahlergebnisse eines Balkendiagrammes auf einem Handydisplay und einer großer Leindwand.
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Kommunalwahl 2021

Alle fünf Jahre wird in den niedersächsischen Kommunen neu gewählt. In diesem Jahr haben die Wahlen in Niedersachsen am 12. September 2021 stattgefunden. Die rund 150.000 Wahlberechtigten im Landkreis Lüneburg haben über die neue Zusammensetzung des Kreistages, der Samtgemeinde-, Gemeinde- und Ortsräte entschieden.

Alle Informationen auf einen Blick

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Recht und Kommunales
Markus Wege
+49 4131 26 - 1694+49 4131 26 - 2694E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Recht und Kommunales
Jürgen Jürgensonn
+49 4131 26 - 1180+49 4131 26 - 2180E-Mail senden

Kommunalwahl 2021

Alle fünf Jahre wird in den niedersächsischen Kommunen neu gewählt. In diesem Jahr haben die Wahlen in Niedersachsen am 12. September 2021 stattgefunden. Die rund 150.000 Wahlberechtigten im Landkreis Lüneburg haben über die neue Zusammensetzung des Kreistages, der Samtgemeinde-, Gemeinde- und Ortsräte entschieden. Einige Kommunen wählten außerdem direkt ihre Hauptverwaltungsbeamten. So wählte die Hansestadt Lüneburg eine neue Oberbürgermeisterin oder einen Oberbürgermeister, Amelinghausen, Dahlenburg, Ilmenau und Ostheide bekommen eine neue Samtgemeindebürgermeisterin oder einen Samtgemeindebürgermeister. Die Stichwahlen finden am 26. September 2021 statt. An diesem Tag findet parallel die Bundestagswahl statt. 

 Wahlergebnisse

Die Wahlergebnisse vom 12. September 2021 lauten: Die stärksten Parteien im neuen Kreistag des Landkreises Lüneburg sind die SPD mit 16 Sitzen (27,61 Prozent), die CDU mit 15 Sitzen (25,16 Prozent) und die Grünen mit 14 Sitzen (25,01 Prozent). Die FDP erhält drei Sitze (5,90 Prozent), genau wie Die Linke (4,56 Prozent) und die AfD (4,56 Prozent). Die Unabhängigen bekommen zwei Sitze (3,54 Prozent). Jeweils ein Sitz geht an Die Partei (1,82 Prozent) und dieBasis LV Niedersachsen (1,69 Prozent), die neu im Kreistag sind.
Gegen 0.30 Uhr am frühen Montagmorgen hatten alle 276 Wahlbezirke die Stimmen für die Kreiswahl ausgezählt. Insgesamt machten bei der Kreiswahl 89.811 Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Landkreis ihre Kreuze auf dem Stimmzettel, wahlberechtigt waren 149.102 Menschen. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,23 Prozent und damit etwas höher als bei der Kommunalwahl 2016 (58,5 Prozent).

Stichwahlen und Samtgemeindebürgermeister/innen

In die Stichwahl der OB-Wahl der Hansestadt Lüneburg gehen Claudia Kalisch (Grüne) und Heiko Meyer (Wählergemeinschaft Heiko Meyer). Zum Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Amelinghausen gewählt ist Christoph Palesch (SPD). In der Samtgemeinde Dahlenburg kommt es zu einer Stichwort für das Samtgemeindebürgermeister(-innen)amt zwischen Uta Kraake (Einzelbewerberin) und Stefan Mondry (aktive Bürger/ Freie Wählergruppe). Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Ilmenau ist Peter Rowohlt (SPD), Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Ostheide bleibt Norbert Meyer (SPD).

Im Landkreis gibt es 5 Wahlbereiche

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 16. November 2020 beschlossen, den Landkreis Lüneburg für die Kreiswahl in fünf Wahlbereiche einzuteilen. Bei der letzten Kreiswahl 2016 gab es noch sieben Wahlbereiche.

 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Der Landkreis 
Kreisentwicklung
Wahlen
Landrat Jens Böther
Kreispolitik
Kreisverwaltung