Danach suchen andere
Die Bühne der LKH Arena
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

LKH Arena - die neue Multifunktionshalle im Landkreis

Attraktive Veranstaltungen, große Feiern und hochkarätiger Sport – die LKH Arena in Lüneburg bietet Platz für bis zu 3.500 Gäste. Gebaut wurde die Veranstaltungs- und Sporthalle auf dem 15.500 Quadratmeter großen Gelände an der Lüner Rennbahn durch den Landkreis Lüneburg, der für den Betrieb eine eigene Gesellschaft gegründet hat. Die offizielle Eröffnungsfeier fand am 29. April 2022 statt.

Alle Informationen auf einen Blick

Ansprechpersonen

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Sigrid Vossers
Kreisrätin
+49 4131 26 - 1288+49 4131 26 - 2288E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Betriebsleitung und Vermietung
Max Giesler
LKH Arena
+49 4131 7436 - 356E-Mail senden
Pressemitteilungen

Hier finden Sie die aktuelle Mitteilungen

Eröffnungsfeier der LKH Arena am 29. April 2022

104 Innentüren, 3.459 Quadratmeter Fassade und 153.751 Kilogramm verbauter Stahl – nach der Grundsteinlegung im März 2019 wurde die LKH Arena am 29. April 2022 feierlich mit 800 Gästen eröffnet. In unserem Video zeigen wir die gesamte Bauphase.

Der Sponsor: die Landeskrankenhilfe (LKH)

Der Namensgeber für die neue Veranstaltungshalle ist die Landeskrankenhilfe (LKH), eine eigenständige und in Lüneburg ansässige private Krankenversicherung. Schriftlich besiegelt wurde die Zusammenarbeit über fünf Jahre am 10. September 2021. „Mit der Landeskrankenhilfe haben wir einen soliden Partner und Sponsor gefunden, der seit knapp 100 Jahren fest hier in der Region verwurzelt ist“, erklärt Landrat Jens Böther. „Ich freue mich, dass der neue Name in großen Buchstaben die Arena in Lüneburg ziert.“

Feierliche Eröffnung der LKH Arena im April 2022 

Eröffnung der LKH Arena am 29. April 2022
Musikuss
Musikuss
Das Orchester des Theaters Lüneburg auf der Eröffnung der LKH Arena
jakhj
Landrat Jens Böther auf der Arena-Eröffnung
Rope Skipping Team "funny skippers" des MTV Treubund Lüneburg
Schlüsselübergabe auf der Eröffnungsfeier

Wichtige Infos rund um die LKH Arena

Geplante Veranstaltungen, Betrieb und Gastronomie

Bis zu 3.500 Gäste haben Platz in der Arena, die im April 2022 regulär in Betrieb genommen wurde. Von Bundesliga-Volleyball über Konzerte und Messen bis zu Firmenevents und Abschlussfeiern ist eine vielfältige Nutzung geplant, die pro Jahr zwischen 100.000 und 250.000 Besucherinnen und Besucher anziehen wird. Das Ziel auf lange Sicht ist es, pro Jahr etwa 100 Veranstaltungen anzubieten. Den Zuschlag für den Dienstleistungsvertrag zur LKH Arena hat das Unternehmen Campus Management aus Lüneburg erhalten. Es organisiert den Veranstaltungsbetrieb. 

Bei der europaweiten Ausschreibung für den Betrieb der Veranstaltungshalle gab es zwei Bewerber. Die Ausschreibungsfrist endete Mitte Dezember 2020, anschließend wurden die Angebote ausgewertet und geprüft. 

Der Landkreis Lüneburg und die Campus Management haben am 30. August 2021 den Gastronomie-Vertrag für die LKH Arena unterschrieben. Mit dem Vertrag werden unter anderem Umfang und Aufgaben des Gastronomiebetriebs sowie die Beteiligung des Landkreises an den Umsätzen geregelt.

Tickets zu den Veranstaltungen in der LKH Arena

Verkehrskonzept und Parkplätze

Im Juli 2020 ist der Öffentlichkeit das Verkehrskonzept vorgestellt worden. Künftig werden rund um die Arena knapp 800 Parkplätze bereitstehen. Auf dem Hallengelände selbst wird es 277 Parkplätze geben. Weitere Parkplätze liegen in unmittelbarer Nähe zur Arena im nördlichen Teil des Industriegebiets. Die Anfahrt erfolgt über die Lüner Rennbahn. Insgesamt können bis zu 300 Fahrradstellplätze bereitgestellt werden, davon die Hälfte fest. Weitere Parkplatz-Optionen sowie ein Shuttleservice können für einzelne Veranstaltungen aktiviert werden. 

Tickets zu den Veranstaltungen in der LKH Arena

Namensrechte vergeben

Namensgeber für die neue Veranstaltungshalle ist die Landeskrankenhilfe (LKH), eine eigenständige und in Lüneburg ansässige private Krankenversicherung. Schriftlich besiegelt wurde die Zusammenarbeit über fünf Jahre am 10. September 2021. „Mit der Landeskrankenhilfe haben wir einen soliden Partner und Sponsor gefunden, der seit knapp 100 Jahren fest hier in der Region verwurzelt ist“, erklärt Landrat Jens Böther. „Ich freue mich,dass der neue Name in großen Buchstaben die Arena in Lüneburg ziert.“

Projektsteuerung und Budget

Seit Juni 2019 hat die Reese Baumanagement GmbH den Prozess als Projektsteuerer begleitet. Seit September 2020 sind die kreiseigene Arena Lüneburger Land Verwaltungs GmbH sowie die kreiseigene Arena Lüneburger Land Betriebsgesellschaft im Handelsregister eingetragen. Kreisrätin Sigrid Vossers leitet die Gesellschaft als Geschäftsführerin.

Die voraussichtlichen Gesamtkosten für den Bau liegen bei knapp 23,8 Millionen Euro netto. In einer Sondersitzung hatte sich der Kreistag am 30. August 2019 auf einen Kostenrahmen von rund 23 Millionen Euro verständigt. Ende September 2020 ist das Budget nach einem Beschluss des Kreistages um 500.000 Euro für eine Gastronomieeinrichtung erhöht worden.

Prüfungsbericht zum Download

Der Bericht über die Prüfung der Kostensteigerung kann hier in anonymisierter Form eingesehen werden: 

Prüfungsbericht Arena Lüneburger Land vom 5.8.2019 - anonymisiert

Allgemeine Kontaktmöglichkeiten

Persönlich

Infothek
Am Graalwall 4, Gebäude 4
(gegenüber Parkpalette Am Rathaus)
21335 Lüneburg

Mo-Do

Fr

08:00 bis 17:00 Uhr

08:00 bis 13:00 Uhr

Telefonisch

Telefonzentrale
+49 4131 26-0

Mo-Do

Fr

08:00 bis 16:00 Uhr
08:00 bis 12:00 Uhr

Digital

E-Mail 
Senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns so schnell wie möglich zurück.

E-Mail senden

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Der Landkreis 
Kreisentwicklung
Wahlen
Landrat Jens Böther
Kreispolitik
Kreisverwaltung