Danach suchen andere
Zum Inhalt springen
Ein Haus mit Geldscheinen daneben.
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Wohngeld

Beim Wohngeld handelt es sich um eine sozialstaatliche Leistung, die als individueller familienorientierter Zuschuss für Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohnraum erbracht wird.

Hinweis: Im Dezember 2022 hat die Bundesregierung eine Erhöhung des Wohngeldes beschlossen. Die neuen Regelungen des Wohngeld-Plus-Gesetzes gelten seit dem 1. Januar 2023. Wer sich unsicher ist, ob er Wohngeld bekommen kann, kann sich bei der Wohngeldstelle melden. Menschen, die jetzt schon Wohngeld beziehen, müssen sich nicht kümmern: Ihr Anspruch wird automatisch den neuen Regelungen angepasst. 

Alle Informationen auf einen Blick

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Sozialhilfe und Wohngeld
Christine Meyer
Zuständigkeit nach Nachname: A - F
Wohngeld
+49 4131 26 - 140304131 26 - 2403E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Sozialhilfe und Wohngeld
Pia Woltaire
Zuständigkeit nach Nachname: G - Me
Wohngeld
+49 4131 26 - 1771+49 4131 26 - 2171E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Sozialhilfe und Wohngeld
Gaby Dierks
Zuständigkeit nach Nachname: Mi - Z
Wohngeld
+49 4131 26 - 1402+49 4131 26 - 2402E-Mail senden

Diese Dienstleistungen sind sehr gefragt

Alle Dienstleistungen

Dies sind unsere Öffnungszeiten:

Montag
8:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Mittwoch
8:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Freitag
8:30 Uhr bis 11:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Hier finden Sie die anstehenden Termine zum Thema

Vereinbaren Sie online einen Termin

Hier finden Sie alle wichtigen Downloads

Höhe des Wohngelds und Antragstellung

Das Wohngeld dient der wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens. Es wird als Zuschuss zur Miete (Mietzuschuss) oder als Zuschuss zur Belastung (Lastenzuschuss) für das selbst genutzte Wohneigentum nach dem Wohngeldgesetz geleistet.

Die Höhe des Wohngeldes richtet sich nach der Größe des Wohngeldhaushalts, dem Gesamteinkommen der Haushaltsmitglieder und der Höhe der Miete bzw. Belastung bei selbstnutzenden Eigentümern. Als Miete wird die Bruttokaltmiete, d.h. die Nettokaltmiete zzgl. kalter Betriebskosten, berücksichtigt.

Antragstellung

Wohngeld erhalten Sie nur auf Antrag. Die erforderlichen Antragsunterlagen und Erläuterungen erhalten Sie in der Wohngeldstelle. Die wichtigsten Formulare können Sie auch im Downloadbereich aufrufen. Aufgrund des Umfangs der Unterlagen bitten wir Sie, sich telefonisch oder persönlich mit der Wohngeldstelle in Verbindung zu setzen.

Bitte beachten Sie
Für das Stadtgebiet ist die Hansestadt Lüneburg zuständig, Tel.: +49 4131 309-0 
Auf dem Klosterhof (Wohngeldstelle), 21335 Lüneburg

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Gesundheit
mehr
Lebensmittel
mehr
Gleichstellung von Frau und Mann
Inklusion
mehr
Integration
mehr
Sozialberatung und Unterstützung
mehr
Sport
mehr