Danach suchen andere
Zum Inhalt springen
Ein Haus mit Geldscheinen daneben.
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Hilfe zum Lebensunterhalt

Hilfe zum Lebensunterhalt ist eine Leistung der Sozialhilfe. Ihre Aufgabe ist es, Menschen ein Leben in Würde zu ermöglichen, wenn ihr Einkommen und Vermögen dafür nicht ausreicht und sie sich weder selbst helfen können, noch von anderen (zum Beispiel von Angehörigen oder über andere Sozialleistungen) die nötige Hilfe bekommen. 

Alle Informationen auf einen Blick

Wir helfen Ihnen weiter!

Landkreis Lüneburg
Rebecca Roxin
Zuständigkeit nach Nachname: A - R
04131 26-107004131 26-2070E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Janna Bechtloff
Zuständigkeit nach Nachname: S - Z
04131 26-176004131 26-2760E-Mail senden

Wann erreichen Sie uns?

Montag
8:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Mittwoch
8:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Freitag
8:30 Uhr bis 11:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Diese Termine stehen an:

Vereinbaren Sie online einen Termin

Wer ist anspruchsberechtigt?

Hilfe zum Lebensunterhalt erhalten Personen, die auf bestimmte Zeit voll erwerbsunfähig sind. Diese Personen sind weder leistungsberechtigt nach dem SGB II (Grundsicherung für Arbeitssuchende) noch nach dem Kapitel 4 SGB XII (Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung).

Darüber hinaus erhalten Altersrentner, die das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet bzw. eine andere besondere Altersgrenze nach § 41 Abs. 2 SGB XII noch nicht erreicht haben, Hilfe zum Lebensunterhalt.

Die Leistungen sind bestimmt zur Sicherstellung der Grundbedürfnisse der menschlichen Existenz, wie Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie, persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens sowie eine angemessene Unterkunft und Heizung.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Gesundheit

Lebensmittel

mehr

Gleichstellung von Frau und Mann

Inklusion

mehr

Integration

mehr

Sozialberatung und Unterstützung

mehr

Sport

mehr