Danach suchen andere
Führerscheine in Deutschland: als Karte und als rosa Umschlag.
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Führerscheine und Fahrerkarten

In der Führerscheinstelle werden alle Anliegen rund um das Führerscheinwesen bearbeitet. Zudem werden dort Fahrerkarten und Personenbeförderungsscheine ausgestellt.

Bitte beachten Sie: Ab dem 1. September 2022 bleibt die Führerscheinstelle mittwochs aus organisatorischen Gründen geschlossen.

Hinweis:

Die Führerscheinstelle ist zwischen Weihnachten und Neujahr (27.12. - 30.12.2022) geschlossen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Planung Ihrer Führerscheinangelegenheiten.

Alle Informationen auf einen Blick

Ansprechpersonen

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Straßenverkehr
Frau Doose
Zuständigkeit nach Nachname: A-C, W-Z
+49 4131 26 - 1785+49 4131 26 - 2785E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Straßenverkehr
Frau Jurischka
Zuständigkeit nach Nachname: D-I
+49 4131 26 - 1659+49 4131 26 - 2659E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Straßenverkehr
Frau Höche
Zuständigkeit nach Nachname: J-P
+49 4131 26 - 1344+49 4131 26 - 2344E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Straßenverkehr
Frau Polkehn
Zuständigkeit nach Nachname: Q-V
+49 4131 26 - 1232+49 4131 26 - 2232E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Straßenverkehr
Katharina Gronholz
Fachgebietsleiterin Führerscheine
+49 4131 26 - 1358+49 4131 26 - 2358E-Mail senden
Öffnungszeiten

Dies sind unsere Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
8:00 bis 11:30 Uhr
Dienstag zusätzlich
13:30 bis 16:30 Uhr

Hinweis:

Die Führerscheinstelle ist zwischen Weihnachten und Neujahr (27.12. - 30.12.2022) geschlossen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Planung Ihrer Führerscheinangelegenheiten. 

Downloads

Hier finden Sie alle wichtigen Downloads

Hinweise zu Terminen und Öffnungszeiten

Zu den oben angegebenen Öffnungszeiten können Sie wieder ohne Termin eine Angelegenheit in der Führerscheinstelle erledigen. 

Bitte beachten Sie: Ab dem 1. September 2022 bleibt die Führerscheinstelle mittwochs aus organisatorischen Gründen geschlossen. 

Sobald sich Änderungen ergeben, werden wir Sie hier informieren.

Führerscheintausch 

Die Führerscheinstelle erinnert: Führerscheininhaber der Geburtsjahre 1959 bis 1964, die noch einen alten grauen oder rosa Führerschein haben, müssen diesen bis zum 19. Januar 2023 gegen einen neuen, sicheren Führerschein im Scheckkarten-Format umtauschen. Personen der Geburtsjahre 1953 bis 1958 hätten ihn bis zum 19. Januar 2022 bereits erneuern müssen – wer dies verpasst hat, sollte sich baldmöglichst bei der Führerscheinstelle melden. Wer seinen alten Führerschein nicht rechtzeitig tauscht, muss mit einem Verwarngeld rechnen, wenn er oder sie – zum Beispiel bei einer Polizeikontrolle – nicht den neuen Führerschein vorzeigen kann. Personen, die vor 1953 geboren sind, müssen ihre Führerscheine erst bis 2033 tauschen. Weitere Informationen finden Sie im Bereich der häufigsten Fragen.

Führerschein im Scheckkartenformat.

Die häufigsten Fragen zum Führerschein

Ich habe gehört, dass alte Führerscheine nach und nach getauscht werden müssen. Ist das richtig?

Entsprechend beim Personalausweis soll auch der Führerschein zukünftig über ein aktuelles Foto des Inhabers bzw. der Inhaberin verfügen. Insofern ist der Tausch der Führerscheine auch keine Überprüfung der jeweiligen Eignung des Inhabers/Inhaberin, sondern lediglich eine verwaltungstechnische Angelegenheit. Zudem kann durch die begrenzte Gültigkeit des Führerscheins auch eine weitestgehende Aktualität des Nachnamens (bedingt z. B. durch Heirat) erreicht werden.

Bis wann muss ich meinen Führerschein tauschen?

Für Führerscheine, die bis einschließlich 31.12.1998 ausgestellt worden sind, ist das Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers bzw. der Fahrerlaubnisinhaberin entscheidend:

  • Geburtsjahr vor 1953: Tausch bis 19.01.2033
  • Geburtsjahr 1953 bis 1958: Tausch bis 19.01.2022
  • Geburtsjahr 1959 bis 1964: Tausch bis 19.01.2023
  • Geburtsjahr 1965 bis 1970: Tausch bis 19.01.2024
  • Geburtsjahr 1971 oder später: Tausch bis 19.01.2025

Für Führerscheine, die ab dem 01.01.1999 ausgestellt worden sind*, ist das Ausstellungsjahr ausschlaggebend:

  • Ausstellungsjahr 1999 bis 2001: Tausch bis 19.01.2026
  • Ausstellungsjahr 2002 bis 2004: Tausch bis 19.01.2027
  • Ausstellungsjahr 2005 bis 2007: Tausch bis 19.01.2028
  • Ausstellungsjahr 2008: Tausch bis 19.01.2029
  • Ausstellungsjahr 2009: Tausch bis 19.01.2030
  • Ausstellungsjahr 2010: Tausch bis 19.01.2031
  • Ausstellungsjahr 2011: Tausch bis 19.01.2032
  • Ausstellungsjahr 2012 bis 18.01.2013: Tausch bis 19.01.2033

*Fahrerlaubnisinhaber bzw. Fahrerlaubnisinhaberinnen, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen die Führerscheine bis zum 19.01.2033 umtauschen - unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheines.

Welche Unterlagen benötige ich für den Führerschein-Tausch?

Bitte legen Sie uns folgende Unterlagen vor:

  • Ihren gültigen Personalausweis (oder Pass/Reisepass/Aufenthaltserlaubnis mit Meldebescheinigung)
  • ein aktuelles, biometrisches Passbild
  • den alten Führerschein
  • ggf. eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Fahrerlaubnisbehörde*

Eine Bevollmächtigung ist nicht möglich, Sie müssen bitte persönlich zur Führerscheinstelle kommen.

*Eine Karteikartenabschrift ist erforderlich, wenn Ihr derzeitiger Führerschein nicht beim Landkreis Lüneburg ausgestellt worden ist. Die Karteikartenabschrift können Sie selbst telefonisch bzw. per Mail bei der Fahrerlaubnisbehörde, die den Führerschein ausgestellt hat, anfordern. Eine Anforderung kann aber auch durch die Mitarbeitenden der Führerscheinstelle erledigt werden.

Was kostet der neue Führerschein?

Der neue Kartenführerschein kostet 30,30 Euro.

Benötige ich einen Termin, wenn ich meinen Führerschein tauschen möchte?

Nein, aktuell benötigen Sie keinen Termin, wenn Sie eine Angelegenheit in der Führerscheinstelle erledigen möchten. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie weiter oben.

Welche Unterlagen benötige ich für andere Anliegen in der Führerscheinstelle, z. B. für eine Fahrerkarte oder einen internationalen Führerschein?

In den Downloads finden Sie eine Übersicht der Voraussetzungen und erforderlichen Unterlagen, die für die Anliegen in der Führerscheinstelle benötigt werden. Außerdem sind dort auch die anfallenden Gebühren aufgelistet.

Mein alter Führerschein wurde vom Landkreis Lüneburg ausgestellt. Jetzt wohne ich nicht mehr dort und benötige für den Führerscheinumtausch eine Karteikartenabschrift. Was muss ich tun?

Eine Karteikartenabschrift ist eine Übersicht Ihrer Führerscheindaten.  

Wenn Sie weggezogen sind und beabsichtigen, Ihren alten „Papierführerschein“ in einen EU-Kartenführerschein umstellen zu lassen, benötigt die Führerscheinstelle Ihres jetzigen Wohnortes diese Karteikartenabschrift.

Bitte fordern Sie Karteikartenabschriften des Landkreises Lüneburg per E-Mail unter der E-Mailadresse:

fuehrerscheinstelle@landkreis-lueneburg.de an. Die Karteikartenabschrift wird dann nächstmöglich direkt an die zuständige Führerscheinstelle Ihres neuen Wohnorts übersandt.

Folgende Angaben werden zwingend für die Ausstellung einer Karteikartenabschrift benötigt:

  1. Vorname(n) und Name
  2. ggf. früherer Name, auf den der alte Führerschein ausgestellt wurde
  3. ggf. Geburtsname, wenn dieser nicht mit dem vorgenannten Namen übereinstimmt
  4. Geburtsdatum
  5. Aktuelle Anschrift mit Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort
  6. Telefonnummer
  7. E-Mailadresse

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Autoverkehr
Radfahren
Bus und Bahn
Elbfähren
Baustelleninformationen
Elektromobilität