Danach suchen andere
Zum Inhalt springen
Persönliche Beratung fürs Eigenheim
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Persönliche Beratung fürs Eigenheim

Der Landkreis Lüneburg hat mit der Anschubberatung zu mehr „Klimaschutz daheim“ das Angebot einer kostengünstigen und unabhängigen Energieberatung geschaffen. Auch andere Institutionen bieten für private Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer unabhängige Energieberatungsangebote. Informieren Sie sich unten über Ihre Möglichkeiten.

Alle Informationen auf einen Blick

Wir helfen Ihnen weiter!

Landkreis Lüneburg
Friederike Lang
04131 26-1617E-Mail senden

Hier finden Sie wichtige Downloads:

Beratungsangebote für Privatpersonen

Hier finden Sie alle Beratungsangebote des Landkreis Lüneburg zum Thema "Klimaschutz daheim" im Überblick.

Anschubberatung für mehr „Klimaschutz daheim“

Die Anschubberatung richtet sich an private Haus- und Wohnungseigentümerinnen und -eigentümer, die sich zur energetischen Sanierung ihres Wohneigentums oder zur Nutzung regenerativer Energien informieren möchten.

Die Beratung wird von lokalen Energieexpertinnen und - experten durchgeführt und findet in Ihrem Wohneigentum statt. Sie müssen einen Eigenanteil in Höhe von 50 Euro für die ca. einstündige Beratung vor Ort bezahlen (Beratungswert ca. 200 Euro).

Bei Interesse lesen Sie sich bitte die Fragen der Checkliste im Downloadbereich durch und beantworten Sie uns diese per E-Mail an klimaschutz@landkreis-lueneburg.de. Wir werden uns anschließend bei Ihnen melden. Sie können sich gerne auch telefonisch unter 04131-261119 an uns wenden.

Energieberatung der Verbraucherzentrale

Die Beratungsstelle Lüneburg der Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet Energieberatungen zu beispielsweise Heiztechnik, energetischer Gebäudesanierung oder erneuerbare Energien an.

Die kostenlose Beratung mit einem unabhängigen Energieberater dauert rund 45 Minuten. Diese kann entweder telefonisch oder in der Beratungsstelle (Schröderstraße 16, Lüneburg) durchgeführt werden. Die Termine für die Beratung finden wöchentlich jeweils mittwochs (nachmittags) und freitags (ganztägig) statt.

Für diese Beratung ist eine Terminvereinbarung notwendig. Wenden Sie sich dazu gerne telefonisch an uns unter 04131-261119.

Beratung durch Energieeffizienz-Experten

Die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes ist ein bundesweites Verzeichnis nachweislich qualifizierter Fachkräfte für energieeffizientes Bauen und Sanieren. Falls Sie umfangreiche Sanierungsmaßnahmen planen, eine ständige Beratung im Sanierungsprozess oder eine Energieberatung für die Inanspruchnahme der Förderprogramme des Bundes benötigen, können Sie unter folgendem Link eine Energieeffizienz-Expertin bzw. einen Energieeffizienz-Experten bei sich in der Nähe suchen: Energieeffizienz-Experten.

Die Inanspruchnahme einer Beratung wird nicht durch den Landkreis oder die Hansestadt gefördert.

Onlinevorträge zu energetischem Sanieren und erneuerbaren Energien

Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer können sich in regelmäßig stattfinden Online-Vorträgen über energetisches Sanieren und erneuerbare Energien informieren. Nach den Vorträgen können die Teilnehmenden in kleineren Gruppen ihre Fragen live an die Beraterinnen und Berater richten.

Sie möchten das Heizsystem Ihres Eigenheims energiesparend betreiben, überlegen zukünftig Solarenergie zu nutzen oder möchten sich über die Möglichkeiten von Wärmepumpen informieren? Dann sind die Onlineangebote genau das Richtige für Sie.

Die nächsten Termine sind:

04.09.2023: "Clever heizen!"- Online-Vortrag und Gruppenberatung

Eine Anmeldung unter obigem Link ist erforderlich. Interessierte können sich hier über weitere Angebote informieren.

Die Veranstaltungen werden gemeinsam von der Verbraucherzentrale Niedersachsen, der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, dem Landkreis Lüneburg und der Hansestadt Lüneburg angeboten.

Mieterstromberatung

Nicht nur auf Einfamilienhäusern kann sich der Bau einer Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung lohnen. Auch auf Mehrfamilienhäusern mit mehreren Mietparteien gibt es die Möglichkeit PV-Anlagen zu errichten.

Die Mieterinnen und Mieter können den Strom selbst nutzen, der meist günstiger für sie ist als der Strom aus dem öffentlichen Stromnetz. Dies liegt daran, dass bei Mieterstrom im Gegensatz zu Strom aus dem öffentlichen Netz keine Netzentgelte und andere Abgaben anfallen.

Mieterstrom bietet eine Chance, die eigenen Mieterinnen und Mieter an der Energiewende zu beteiligen. Zudem wird der Betrieb von Photovoltaik Mieterstromanlagen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWI) mit dem Mieterstromzuschlag finanziell gefördert.

Anders als der Name vermuten lässt, richtet sich Mieterstrom auch an Menschen mit Eigentumswohnungen. Sprechen Sie Ihre Nachbarinnen und Nachbarn in Ihrer Wohnungseigentümergemeinschaft an, ob Sie gemeinsam eine PV-Anlage im Mieterstrommodell betreiben wollen. Ermöglichen Sie sich auf diese Weise gemeinsam günstigen und umweltfreundlichen Strom.

Derzeit bietet der Landkreis Lüneburg keine Beratungsveranstaltungen zu dem Thema Mieterstrom an. Bei Fragen und Interesse an dem Thema schreiben Sie uns aber gerne an unter klimaschutz@landkreis-lueneburg.de.

Es vielfältige Möglichkeiten, die Energiewende zu starten.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Klimaschutz in Privathaushalten

Klimaschutz in Unternehmen

mehr

Online-Checks zum Energiesparen

Klimaschutz im Landkreis

Radfahren im Landkreis

Mobil im Landkreis

Abfall, Boden- und Immissionsschutz

Naturschutz, Wald und Artenschutz

Wasser- und Hochwasserschutz

Aktiv für den Naturschutz