Danach suchen andere
Zum Inhalt springen
Eine Reihe Kinder trägt bunte Sprechblasen vor ihren Gesichtern.
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Sprachkurse und Sprach- und Kulturvermittler

Deutsche Sprachkenntnisse als Schlüssel zur Integration 

Sprachkurse werden von Bildungsträgern angeboten. Die Kurse werden entweder vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) oder aus Landesmitteln finanziert.

Akteure im Bereich Migrationsberatung erhalten die Möglichkeit, Sprach- und KulturmittlerInnen zu vermitteln. Diese helfen dann beispielsweise bei Behördengängen oder Arztbesuchen. 

Alle Informationen auf einen Blick

Wir helfen Ihnen weiter!

Landkreis Lüneburg
Imke Möller
04131 26-1510E-Mail senden

Schwerpunkte im Themenfeld Sprachkurse und Sprach- und Kulturvermittler 

Im Folgenden gibt es Informationen zu: 

  • Sprachkursen im Allgemeinen
  • Ein Überblick über die Sprachkursträger in Lüneburg
  • Unterstützung bei der Sprachkurssuche 
  • Eine Übersicht über Kostenfreie Online-Angeboten zum Deutschlernen
  • über die Kontaktaufnahme zu den Sprach- und Kulturvermittlern 

Häufige Fragen oder wichtige Infos

Informationen zu Sprachkursen  

Ein Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs. Der Integrationskurs ist der erste Kurs zum Deutschlernen. Es gibt auch Alphabetisierungs- sowie Zweitschriftlerner Integrationskurse. Der Sprachkurs wird mit einem Deutschtest abgeschlossen, der Orientierungskurs mit einem Abschlusstest. Informationen über die Regelung der Teilnahme sowie der Kosten, finden sich in mehren Sprachen auf den Seiten des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 

Integrationskurse BAMF 

 

Aufbauend auf einem Integrationskurs, bietet das BAMF Berufssprachkurse (BSK) an. Sie dienen der Integration in den Arbeitsmarkt. Für die Teilnahme an einem BSK müssen Voraussetzungen erfüllt werden, wie bspw. der zuvor absolvierte Integrationskurs sowie die Bezugnahme von Leistungen nach dem SGB II. Weitere Informationen enthalten die Seiten des BAMF. 

Berufssprachkurse BAMF

 

In Lüneburg werden ebenfalls Deutschkurse angeboten, die mit Mittel des Landes Niedersachsen finanziert werden. Diese Deutschkurse stehen allen Geflüchteten unabhängig von Herkunftsland und Aufenthaltsstatus offen. Weitere Informationen befinden sich auf der Seite des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur. 

Deutschkurse aus Landesmitteln 

Sprachkursträger in Lüneburg  

Volkshochschule Region Lüneburg bietet Integrationskurse, Berufssprachkurse sowie Deutschkurse aus Landesmitteln an. 

VHS Region Lüneburg 

 

Das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH (BNW) bietet Integrationskurse und Berufssprachkurse an. 

BNW Lüneburg 

 

Die SALO und Partner Nordwest GmbH bietet Integrationskurse an 

SALO und Partner Lüneburg 

 

Das LEB Regionalbüro Lüneburg bietet Integrationskurse und Deutschkurse aus Landesmittel an

LEB Regionalbüro Lüneburg 

 

Der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB) bietet Deutschkurse aus Landesmitteln an

VNB Lüneburg 

Sprachkurssuche  

Bei der Suche nach Integrationskursen unterstützt das BAMF Navi 

BAMF NAVI

 

Berufssprachkurse können über das Portal der Bundesagentur für Arbeit gesucht werden. 

Suchanfrage über die Bundesagentur für Arbeit 

Kostenlose Online-Angebote zum Deutschlernen  

Das VHS-Lernportal deckt den kompletten Bereich von der Alphabetisierung bis zum Niveau B2 ab. Es ist kostenlos und kann auch auf einem Smartphone genutzt werden. 

VHS-Lernportal

 

Die Deutsche Welle bietet Lernangebote von dem Niveau A1 (Anfänger) bis C2 (Profis). Das Angebot ist kostenlos, ein Einstufungstest kann durchgeführt werden und die Angebote mobil genutzt werden. 

Deutsche Welle - Deutsch lernen

 

Das Goethe Institut stellt kostenlos Videos, Podcasts und Spiele zum Deutschlernen zur Verfügung. Ebenso Übungen nach Niveaustufen A1 bis C2. 

Goethe Institut - Deutsch lernen

Sprach- und KulturmittlerInnen 

Die Sprach- und KulturmittlerInnen haben Übersetzungsfähigkeiten und eigene Migrationserfahrungen, weswegen sie als VermittlerInnen zwischen Zugewanderten und Einheimischen unterstützen. Der Einsatz wird individuell von der AWO koordiniert und aus Mittel des Landkreis Lüneburg finanziert. Eine Einsatzanfrage muss schriftlich per Mail erfolgen.  

AWO Sprach- und KulturmittlerInnen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Eltern und Kinder

Kinder und Jugendliche

Migrantinnen und Migranten

mehr

Menschen mit Behinderungen

Seniorinnen und Senioren