Danach suchen andere
Bilder der Initiative Lüneburg summt.
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Registrierungs- und Anzeigepflicht von Tierhaltung

Wer Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Hühner, Truthühner und anderes Geflügel, Esel, Pferde, Bienen, Gehegewild, Kameliden, andere Klauentiere, Fische in Aquakulturbetrieb, Laufvögel oder Tauben halten möchte, hat seine Tiere vor Beginn der Tierhaltung dem Veterinäramt anzuzeigen. Dies gilt auch für Hobbytierhaltung. 

Der Landkreis leitet die Anmeldung an die Niedersächsische Tierseuchenkasse und an die VIT weiter. Von dort erhält die Tierhaltung eine eindeutige Registrier- und eine Tierseuchenkassennummer, die den Betrieb begleiten werden, solange er besteht. 

Änderungen sind ebenfalls dem Veterinäramt mitzuteilen.

Alle Informationen auf einem Blick

Ansprechpersonen

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Lodders
+49 4131 26 - 1414+49 4131 26 - 1633E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Cordes
+49 4131 26 - 1551+49 4131 26 - 1633E-Mail senden
Landkreis Lüneburg
Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Linn
+49 4131 26 - 1589+49 4131 26 - 1633E-Mail senden

Vorbeugung von Tierseuchen durch Registrierung

Mit der Registrierung und Anzeige Ihrer Tierhaltung leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur vorbeugenden Bekämpfung von Tierseuchen. Nur, wenn dem Landkreis alle Tierhaltungen in seinem Zuständigkeitsbereich bekannt sind, kann im Seuchenfall eine effektive Seuchenbekämpfung erfolgen.

Das notwendige Formular hierfür finden Sie im Downloadbereich.

Sofern Menschen betroffen sind (zum Beispiel durch Tollwut oder Tuberkulose) erfolgt eine Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt.

Rechtsgrundlage:

§ 26 Abs. 1 und § 45 Abs. 1 Verordnung zum Schutz gegen die Verschleppung von Tierseuchen im Viehverkehr (ViehVerkV)

§ 1a Abs. 1 Bienenseuchen-Verordnung (BienSeuchV)

§ 2   Abs. 1 Fischseuchenverordnung (FischSeuchV)

Diese Seite könnte Sie auch interessieren

Anmeldung und Registrierung von Bienenhaltung
Wer Bienen halten möchte, hat diese spätestens bei Beginn der Tätigkeit beim Veterinäramt des Landkreises Lüneburg anzumelden. Mit der Anmeldung und daraus folgenden Registrierung leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur vorbeugenden Bekämpfung von Bienenseuchen. 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Nutztiere und Tierhaltung
Jagd
Ordnungswidrigkeiten
Geldwäsche-Prävention
Grundstücksverkehr
Schwarzarbeit
Prostituiertenschutz
Waffenangelegenheiten