Danach suchen andere
Eine Person bringt einen Rauchmelder an der Decke an.
Direkt zu ...
Zum Seitenanfang

Brandschutz

Brandschutz bedeutet zum einen, Gefahren durch Brände abzuwehren, aber auch Hilfe bei Unglücksfällen und anderen Notständen zu leisten.
Weiterhin wird im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes Vorsorge getroffen, dass schädigende Ereignisse erst gar nicht eintreten können – zum Beispiel bei Baumaßnahmen.

Es wird zwischen vorbeugendem und abwehrendem Brandschutz unterschieden.

Alle Informationen auf einen Blick

Ansprechpersonen

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Ordnung
Sonja Sachse
Fachdienstleitung
+49 4131 26 - 1610+49 4131 26 - 2610E-Mail senden
Dienstleistungen

Diese Dienstleistungen sind sehr gefragt

Einsatz im Landkreis

Außerdem übt der Kreisbrandmeister die Fachaufsicht über die Feuerwehrtechnische Zentrale, die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle und die Kreisfeuerwehrbereitschaften aus.

Im Kreisgebiet sorgen rund 3.685 Feuerwehrangehörige in 94 Freiwilligen Feuerwehren für die Sicherheit der Bevölkerung. Im Jahr 2021 waren die ehrenamtlichen Helfer in insgesamt 1.735 Einsätzen unterwegs, davon 319 Brandeinsätze, 1106 technische Hilfeleistungen und 310 Fehlalarme.

Weitere Informationen zur Organisation der Kreisfeuerwehr Lüneburg erhalten Sie über die Weblinks

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Schutz der Bevölkerung
Ordnung
Online-Anhörung