Danach suchen andere
Pressemitteilung vom 22.02.2022

Biber in Bleckede: Spagat zwischen Naturschutz und Wasserwirtschaft

Pressemitteilung aus den Rubriken:
Umwelt

(lk/mes) Gemeinsam Perspektiven rund um den Biber erarbeiten und Wege finden – das war der Anlass hinter dem Treffen im Bleckeder Bürgerhaus. Auf Einladung von Landrat Jens Böther trafen sich gestern (Montag, 21. Februar 2022) Vertreter des Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue, des Wasserverbandes der Ilmenau-Niederung, der Landwirtschaft, der Stadt Bleckede sowie des Landkreises Lüneburg, um künftig schnellere und trotzdem gute Lösungen zu finden – entsprechend groß war die Gesprächsbereitschaft. Der Bürgermeister der Stadt Bleckede, Dennis Neumann, bedankte sich für den konstruktiven Austausch und das gute Gespräch: „Wir wollen keinen Aktionismus, sondern mit Sinn und Verstand gemeinsam kurz- und langfristige Maßnahmen ergreifen.“

Etwa 400 bis 450 Biber leben derzeit im gesamten Gebiet des Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue. Im Landkreis gibt es in der Bruchwetter in Bleckede seit Mai 2020 sowie im Radengraben jeweils einen Biberdamm, der den Abfluss derzeit behindert. In der Bruchwetter wurden bereits zwei Bibertäuscher eingebaut, die den Wasserstand regulieren sollen. Im Radengraben wurde die Höhe des Biberdamms bereits reduziert. Ob dort ein oder zwei Bibertäuscher eingesetzt werden, wird nun geprüft. „Der Biber ist eine streng geschützte Art. Dennoch gibt es Ausnahmen, wenn wirtschaftliche Schäden entstehen“, erläutert Stefan Bartscht, der Leiter des Fachdienstes Umwelt des Landkreises. „Artenschutz als auch die wirtschaftlichen Interessen müssen sehr gut abgewogen werden.“ Die Biosphärenreservatsverwaltung unter der Leitung von Dirk Janzen plant derzeit einen moderierten Austausch mit allen Beteiligten für einen regionalen Handlungsleitfaden. Gleichzeitig arbeitet das Land Niedersachsen an einem Konzept im Umgang mit dem Biber.

Diesen Ansatz begrüßt Landrat Jens Böther: „Das ist ein Präzedenzfall aus dem wir alle lernen. Dass die Entwässerung notwendig ist, bestreitet niemand. Unser Apell geht an das Land Niedersachsen – im deutschlandweiten Ländervergleich gibt es Nachholbedarf, was ein Biber-Management betrifft.“ Alle Gesprächsteilnehmer versprachen weiterhin eng in Kontakt zu bleiben, um das weitere Handeln abzustimmen und Leitfäden für die zukünftige Arbeit zu erarbeiten.

Hintergrund

Seit Mai 2020 hat sich der Biber im Hauptkanal Bruchwetter einen Damm gebaut. Im Februar 2021 wurde dieser widerrechtlich entfernt. Im November 2021 wurde ein erstes Drainagerohr gelegt, im Februar 2022 wurde ein zweites Rohr gelegt, der Damm wurde in der Höhe reduziert. Dieser Teilabtrag soll den Wasserrückstau weiter beseitigen und eine Bewässerung regulieren. Einen weiteren Damm gibt es im Radengraben. Hier wurde der Biberdamm reduziert. Derzeit ist von der Staunässe das Stadtgebiet Bleckede und der Ortsteil Karze betroffen.

 

Zitate:

Jens Böther, Landrat des Landkreises Lüneburg

„Uns geht es aber auch darum, zu sagen, dass wir in Niedersachsen ein Bibermanagement brauchen. Die Lage betrifft ja nicht nur die Elbe und ihre Nebenflüsse, sondern auch andere Regionen in Niedersachsen. Im konkreten Fall haben wir einen teilweisetigen Rückbau zugelassen. Wir regulieren den Wasserfluss mit Bibertäuschern und der Eingang zum Bau bleibt dennoch unter Wasser. Ob das ausreicht, müssen wir nun sehen. Wenn nicht, müssen andere Maßnahmen ergriffen werden. Auch die Landwirtschaft hat ihren Standpunkt heute sehr deutlich gemacht, das war sehr wichtig. Insgesamt haben wir einen hohen Elbe-Wasserstand, Qualmwasser drückt rein und wir haben starke Niederschläge gehabt, das kommt gerade alles zusammen. Das zeigt aber auch, dass das Thema der Entwässerung der Elbmarsch unbestritten ist.“

Dirk Janzen, Biosphärenreservatsverwaltung

„Der Biber wandert nun in die Seitengewässer der Elbe. Handlungen auf Landesebene sind angedacht, das steckt aber noch in den ersten Ansätzen. Wir dürfen die Akzeptanz der Bevölkerung nicht gefährden.

Wir versuchen nun diesen Spagat, der Biber ist ein Sympathieträger und als Maskottchen unserer Region positiv besetzt, das soll nicht kippen.“

Silke Müller-Lange, Wasserverband der Ilmenau-Niederung

„Gerade jetzt nach dem Starkregen zeigt sich, wie wichtig unsere Arbeit ist. Es gab 2021 viele Ortstermine und 2022 noch nicht einen einzigen Arbeitstag ohne den Biber. Das ist eine sportliche Herausforderung für unser Personal. Wir bleiben bei unserem Antrag, dass wir den Damm abtragen und somit entfernen lassen wollen.“

 Stefan Bartscht, Landkreis Lüneburg, Fachdienstleiter Umwelt

„Der Biber ist eine streng geschützte Art. Wir haben uns nun an die Situation herangetastet, um das Mittel der Wahl zu finden. Wir müssen pragmatisch vorgehen und auch langfristig handeln. Der Wasserverband wird nun schauen, ob die vorgenommene Reduzierung des Dammes wirkt und der Wasserstand sinkt. Insgesamt haben wir derzeit natürlich sehr viel Wasser in der Gegend und müssen schauen, ob das Wasser überhaupt abfließen kann. Dann wird man entscheiden, ob man erneut einen Bibertäuscher einbauen wird. Der vorherige wurde entfernt, um den Wasserabfluss wieder sicherzustellen, weil der Damm reduziert wurde. Wenn wir dann feststellen, dass das alles nicht ausreicht, dann müssen wir entscheiden, ob der Damm ganz entfernt werden muss.“

 Johannes Heuer, Bauernverband

„Wir brauchen ganz klare Zuständigkeiten und Prioritäten. Jetzt drückt auch noch das Qualmwasser, und der Wasserpegel steigt. Die Biberdämme stauen so stark, die Drainage läuft nicht mehr ab und die Düngesaison steht vor der Tür. Ich denke auch an die Deichsicherheit. Betroffen sind Siedlungsbereiche und landwirtschaftliche Flächen.“

 Bildunterschrift: Große Gesprächsbereitschaft in Bleckede: Es trafen sich Johannes Heuer (Bauernverband), Jann Wübbenhorst (Biosphärenreservatsverwaltung), Karsten Reinstorf (Anlieger und Landwirt), Dirk Janzen (Biosphärenreservatsverwaltung), Stefan Bartscht (Landkreis Lüneburg, Fachdienstleiter Umwelt), Dennis Neumann (Bürgermeister Bleckede), Silke Müller-Lange (Wasserverband der Ilmenau-Niederung), Jens Böther (Landrat des Landkreises Lüneburg) und Maja Züghart (Landkreis Lüneburg, Fachdienst Umwelt).

Alle Informationen auf einen Blick

Pressekontakt

Hier wird Ihnen weitergeholfen

Landkreis Lüneburg
Fachdienstleitung
Katrin Holzmann
Pressesprecherin, Büro des Landrates, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 4131 26 - 1274+49 4131 26 - 2274E-Mail senden

Die neuesten Pressemitteilungen

20.06.2022
Elbfähre „Tanja“ in Reparatur: Ab Dienstag gilt der Notfahrplan
20.06.2022
Neue Linienführung für Stadtbusse: Bürger-Dialog am 24. und 27. Juni
17.06.2022
Lehrschwimmbecken Oedeme wieder offen ab Montag, 20. Juni 2022 - Gemeinsame Leistung von Landkreis Lüneburg, Samtgemeinde Amelinghausen und Hansestadt Lüneburg
17.06.2022
Impfangebote im Landkreis Lüneburg: Alle Termine in Kalenderwoche 25
17.06.2022
Unterkunft in Sumte weiterhin wichtige Anlaufstelle für Ukrainerinnen und Ukrainer
16.06.2022
Neue Corona-Variante Omikron BA.5 - Schutz bieten Impfung, Maske und Abstand
10.06.2022
Bessere Fahrbahnen im Landkreis Lüneburg: Straßenausbesserungen vom 13. Juni bis 15. Juli 2022
10.06.2022
Impfangebote im Landkreis Lüneburg: Alle Termine für die kommende Woche (Kalenderwoche 24)
08.06.2022
Neu: Newsletter für Kulturliebhaber
08.06.2022
Parteitag in der LKH Arena: Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg
07.06.2022
Festival Musikuss im Sommer mit regionaler Musik: kostenlos und unter freiem Himmel
03.06.2022
BENe-Vortrag am 10. Juni: Schulhöfe und Spielplätze als naturnahes Erlebnisparadies gestalten
03.06.2022
Impfangebote im Landkreis Lüneburg: Alle Termine in Kalenderwoche 23
02.06.2022
Gemeinsam für den Kinderschutz: Fachtage für Kita-Leitungskräfte und Träger erfolgreich
02.06.2022
Neue Busfahrpläne ab 11. Juni 2022: Weniger Züge zu anderen Uhrzeiten auf der Bahnstrecke Hamburg – Lüneburg – Celle
02.06.2022
Gemeinsam durch die Finanzkrise: Fahrplan für den Nachtragshaushalt
02.06.2022
Abschied vom RufMobil in Oerzen und Neu Oerzen: Buslinie 5700 verbindet die Orte nach Sommerferien wieder mit Lüneburg
01.06.2022
Erneuter Fall der Aujeszkyschen Krankheit bei Wildschweinen: Tödlich für Hunde und Katzen
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
31.05.2022
10.000 Schülertickets werden zu Sommertickets: Alle aktuellen Schülerfahrkarten gelten bis 31. August 2022
30.05.2022
Naturkundliche Führung durch die ehemalige Sandgrube Breetze-Nindorf Freitag, 24. Juni 2022
30.05.2022
Grundwasser im Blick: Experteneinschätzung zu GRACE-Satellitendaten auf der Landkreis-Internetseite
30.05.2022
Wohin mit dem Atommüll? Gutachten zum Zwischenbericht der Endlagersuche liegt als Entwurf vor
25.05.2022
Masterplan für Klimaneutralität: Nachfrage nach Energieberatungen im Landkreis Lüneburg steigt
25.05.2022
Parteitag in der LKH Arena: Landkreis Lüneburg legt Beschwerde vor dem OVG ein
24.05.2022
Christi Himmelfahrt in der Natur: Was gilt am Vatertag im Landkreis Lüneburg?
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
16.05.2022
Gutachten zur Endlagersuche: Vorstellung im Begleitausschuss am 19. Mai um 18 Uhr
16.05.2022
Am Sonntag startet der erste BioBlitz im Landkreis Lüneburg: Fotos zur Artenvielfalt am Wegesrand gesucht
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
13.05.2022
Weniger Anrufer: Bürgertelefon des Landkreises jetzt Montag bis Freitag geschaltet
11.05.2022
Musikgenuss kostenlos und unter freiem Himmel: Musikuss – ein Sommernachmittag voll regionaler Musik
11.05.2022
Kreistag am Donnerstag fällt aus – nächste Sitzung am 7. Juli
10.05.2022
Schwalben willkommen: Aktion für jährliche Nistplätze nimmt wieder Fahrt auf
10.05.2022
Wassermanagement-Konzept: Lenkungsgruppe bringt Ausschreibung auf den Weg
09.05.2022
Reaktivierung von Bahnstrecken: Gutachten liegt vor – Heide- und Elbe-Strecke gemeinsam betrachten
09.05.2022
Fortschritte in der Neuaufstellung des RROP: Auftakt zur Windenergiesteuerung im Landkreis Lüneburg
09.05.2022
Aujeszkysche Krankheit bei Wildschweinen: Hunde besser an die Leine nehmen
06.05.2022
Landrat zieht die Notbremse: Sparpaket von 3,2 Mio. Euro
05.05.2022
Schüler-BAföG: Jetzt Antrag für das neue Schuljahr stellen
01.01.1970
mehr
03.05.2022
Willkommen im Team: Marion Junker verstärkt die Pressestelle des Landkreises Lüneburg
02.05.2022
Endlich eröffnet: Mehr als 800 Gäste feiern in der LKH Arena
01.01.1970
mehr
26.04.2022
Neues biologisches Mittel: Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners im Landkreis Lüneburg beginnt
26.04.2022
Startschuss für eine moderne Verkehrspolitik: Stadt und Landkreis unterzeichnen Vereinbarung für gemeinsame Mobilitätsplanung
25.04.2022
Elbbrücke bei Darchau: Erste Einschätzungen zur FFH-Verträglichkeitsprüfung
22.04.2022
Angepasste Corona-Regelungen in der Kreisverwaltung / Hotline für rechtliche Fragen wird abgeschaltet
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
14.04.2022
Bereit für das Stadtradeln 2022
07.04.2022
Mehr Engagement für das Theater Lüneburg: Landrat Jens Böther im Gespräch mit Kulturminister Thümler
07.04.2022
Impfangebote im Landkreis Lüneburg: Alle Termine in Kalenderwoche 15
06.04.2022
Nah bei den Menschen: Gesundheitsministerin besucht Impfaktion bei Lüneburger Tafel
01.04.2022
Impfangebote im Landkreis Lüneburg: Alle Termine in Kalenderwoche 14
31.03.2022
Nachwuchs in der Natur schützen: Hunde müssen ab 1. April an die Leine
29.03.2022
Kein Platz für Verfassungsgegner: LKH Arena steht für Weltoffenheit und demokratische Werte
25.03.2022
Radverkehrsförderung 3.0: Landkreis Lüneburg und Leuphana Universität packen mit Kommunen an
25.03.2022
Einladungen unterwegs: Offizielle Eröffnung der LKH Arena für Ende April geplant
01.01.1970
mehr
24.03.2022
Viel Platz und Ruhe: Rund 50 Geflüchtete in Unterkunft in Sumte angekommen
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
25.02.2022
Aufruf für den Frieden: Landkreis Lüneburg und Volksbund engagieren sich für Zusammenhalt in Europa
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
16.12.2021
Mit Teddy zum Piks: Corona-Impfungen für Kinder ab 5 Jahre starten in Ochtmissen
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr
01.01.1970
mehr

Allgemeine Kontaktmöglichkeiten

Persönlich

Infothek
Am Grallwall 4, Gebäude 4
(gegenüber Parkpalette Am Rathaus)
21335 Lüneburg

Mo-Do

Fr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Telefonisch

Telefonzentrale
+49 4131 26-0

Mo-Do

Fr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Digital

E-Mail 
Senden Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns so schnell wie möglich zurück.

 

E-Mail senden